Sozialistische Planwirtschaft ohne Plan in Venezuela: US-Autohersteller Ford stellt Produktion ein

ford

Privates Unternehmertum leidet unter der sozialistischen Planwirtschaft ohne Plan (Foto: Ford)
Datum: 06. Mai 2014
Uhrzeit: 08:40 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der US-Autohersteller Ford hat seine Fahrzeugmontage in Venezuela vorübergehend ausgesetzt. Grund für die Maßnahme ist ein Mangel an ausländischen Devisen, der für den Import von Montageteilen nötig ist. Nach Berichten staatlich nicht kontrollierter/manipulierter Medien soll das Fertigungswerk in der Stadt Valencia (Hauptstadt des Bundesstaates Carabobo) bis Ende Mai stillstehen. In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres hatte Ford dort lediglich 499 Fahrzeuge montiert.

Im südamerikanische Land leidet das private Unternehmertum unter der sozialistischen Planwirtschaft ohne Plan. Im ersten Quartal fiel die Produktion der Autoindustrie um 76 Prozent auf knapp 3.424 Fahrzeuge, verglichen mit 14.316 Einheiten im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Jason

    Diese Regierung sollte jetzt endlich einsehen, dass sie nichts von Wirtschaft versteht und abdanken, damit jemand ans Ruder kommt, der Venezuela wieder aufbaut.
    Mit den jetzigen ??????????? ist doch kein Blumentopf zu gewinnen! Sollte doch langsam auch bei Maduro angekommen sein – soviel Hirnlosigkeit gibt es doch gar nicht!

  2. 2
    Alba

    Der ist nicht nur hirnlos, der ist gemeingefährlich naiv und bescheuert, der merkt es nicht, dass er als Marionette der ganz korrupten wie Diosdado und Rangel missbraucht wird, der hat noch nicht begriffen, dass die Castros ihn nach Strich und Faden ausnehmen. Und ein wenig Arroganz hat er auch an sich, das kommt davon, wenn „kleine Leute“ auch mal in der großen Politik mitmischen wollen oder dürfen. Und wem hat man diesen Schlamassel zu verdanken? Ja, dem lieben Onkel Hugo, diesem noch hirnloseren gran caudillo -Gott hab ihn selig oder auch nicht.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!