Luftfahrtmesse FIDAE 2010 war ein voller Erfolg

messe chile

Datum: 30. März 2010
Uhrzeit: 15:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom 23. – 28.Marz 2010 fand auf dem Internationalen Airport von Santiago de Chile die Luftfahrtmesse FIDAE 2010 statt. Trotz der internationalen Finanzkrise, der Rezession in der internationalen Luftfahrtindustrie und den verheerenden Folgen des schweren Erdbebens in dem südamerikanischen Land war die Messe sehr gut besucht.

Obwohl sich ein Großteil des Personals der chilenischen Luftwaffe (Fuerza Area de Chile – FACH) im 80. Jahr ihres Bestehens an der Beseitigung der Folgen der Naturkatastrophe im Einsatz befand, war die Luftfahrtmesse FIDAE 2010 ausgebucht und laut Angaben der Veranstalter ein voller Erfolg. Die FIDAE, ihrem Namen nach zwar eine Luftfahrtmesse, hatte zahlreiche internationale Hersteller von Militärausrüstungen eingeladen die dem Aufruf gerne folgten. Immerhin werden alleine in Lateinamerika zwischen 2010 und 2014 Verteidigungsausgaben in Höhe von rund 270 Milliarden US-Dollar realisiert, von denen alleine auf Brasilien, dem grössten Land des südamerikanischen Subkontinents, 121 Milliarden entfallen.

Ein russisches Amphibienflugzeug des Typs Be-200 weckte dabei besonders das Interesse der Besucher. Die Maschine befindet sich auf einer insgesamt mehr als 55.000 Kilometer langen Reise rund um die Erde und absolviert bei ihren zahlreichen Zwischenstopps, unter anderem in Kanada, den USA, Panama, Peru, Chile, Paraguay, Brasilien, Venezuela, der Dominikanischen Republik, Grönland, Island, Norwegen und Finnland beeindruckende Schauflüge. Das Flugzeug ist in der Lage, 72 Menschen oder bis zu 7,5 Tonnen Nutzlast an Bord zu nehmen und eine Geschwindigkeit von 710 Stundenkilometer zu erreichen. Die Flugweite beträgt bis zu 3.850 Kilometer. Der Treibstoff im Tank reicht dabei aus, um bei mehreren Flügen insgesamt mehr als 300 Tonnen Wasser aus natürlichen Gewässern zu schöpfen, was gerade bei den letzten verheerenden Erdbeben in Chile und Haiti von besonderem Interesse ist.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!