Krise in Venezuela: Ticketverkauf um 58 Prozent gesunken

flughafen-venezuela

Internationale Airlines fliegen Venezuela nur noch begrenzt an (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 16. September 2014
Uhrzeit: 14:51 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das linksgerichtete venezolanische Regime hat weiterhin Schulden bei ausländischen Fluggesellschaften in Höhe von 3.6 Milliarden US-Dollar. Dies gab am Montag (15.) der Internationale Luftverkehrsverband (IATA) bekannt. Demnach bleiben die Einschränkungen beim Kauf von Flugtickets und Reisen in das Ausland für den Rest des Jahres eingeschränkt.

„Branchendaten belegen, dass Caracas den internationalen Fluggesellschaften rund 3,6 Milliarden US-Dollar schuldet. Solange diese Schulden nicht bezahlt werden, stellen die Fluggesellschaften nur sehr wenige Tickets für eine begrenzte Anzahl von Sitzen zur Verfügung“, so ein Sprecher des Verbandes. Laut Statistiken wurden im Monat August 128.664 Tickets verkauft, ein Rückgang gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres von 58% (308.992 Tickets). Im Juli dieses Jahres fiel der Verkauf von Flugscheinen um 62%, im Juni um 56%.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Man hoffentlich stellt Avior den Flug nach Miami nicht ein !

    • 1.1
      Wolfgang

      Warum sollte Avior das tun? Astronomische Preise, mieser Service, museumsreife Maschinen (auch die „neuen“ B737-400 ex US Airways) Abflugzeiten nach Lust und Laune, in der freien Wirtschaft wären sie längst Pleite. Aber so? Immer voll, keiner meckert, alle ertragen das Martyrium. Ich weiß von ich spreche, 8-10x pro Jahr BLA-MIA. Alternative SBA? Auf keinen Fall, die sind noch schlimmer.

      • 1.1.1
        VE-GE

        Du magst ja Recht haben aber dennoch besser als nichts! Nur runterfallen sollten sie nicht. Ich fliege auch mehrmals im jahr BLA-MIA ….. geht auch am schnellsten da direktflug !

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!