Lateinamerika: Satelliten zeigen isolierte Stämme im Amazonas

indigene

Siedlungsgebiete von Indigenen im Amazonas (Foto: Global Digital/Royal Society)
Datum: 12. Juni 2015
Uhrzeit: 18:15 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Nichtregierungsorganisationen gehen davon aus, dass im Gebiet des Amazonas ein paar Hundert in Isolation lebende Stämme von indigenen Ureinwohner siedeln. Einige von ihnen dämmern einer sehr ungewissen Zukunft entgegen, die Moderne Gesellschaft schiebt sich immer tiefer in ihre schwindenden Gebiete vor. Selbst nur gelegentlicher Kontakt mit der Außenwelt kann zu einer Tragödie führen, indigene Menschen werden dem Risiko von Infektionskrankheiten ausgesetzt, für die sie keine Immunität besitzen.

Eine aktuelle Studie und hochauflösendes Bildmaterial der britischen Akademie „The Royal Society“ belegt, wo und wie viele isolierte Gruppen von Ureinwohnern im Amazonas (Peru und Brasilien) leben. „Unser langfristiges Ziel ist eine Überwachung von Amazonien. Mit diesen fundierten Ergebnissen kann die Art-und Vorgehensweise von politischen Entscheidungsträgern erleichtert werden, was den Schutz von isoliert lebenden Populationen erhöht“, schreiben die Autoren der Studie. Erste Erfolge sind bereits sichtbar. In den letzten Jahren hat die peruanische Regierung offiziell die Existenz einiger Stämme anerkannt. Unter der Amtszeit von Ex-Präsident Alan Garcia wurde dies noch geleugnet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!