Venezuela-Haushaltsjahr 2016: Deutlich mehr Geld für Verteidigungsministerium

madburo

Militär ist die stärkste politische Macht in Venezuela (Foto: Archiv)
Datum: 03. November 2015
Uhrzeit: 13:26 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Entwurf des Haushaltsgesetzes der venezolanischen Regierung sieht für das Verteidigungsministerium im Jahr 2016 eine Erhöhung der zugewiesenen Mittel zum Vergleichszeitraum des Vorjahres von über 158 Prozent vor. Im Jahr 2015 lag die Summe für die „Fuerza Armada Nacional Bolivariana“ bei 33 Milliarden Bolivar, im nächsten Jahr bei 85,3 Milliarden Bolivar (1 US-Dollar = 6,3 Bolivar). Damit soll die militärische Institution viermal mehr Ressourcen wie das Ministerium für Lebensmittel (21,4 Milliarden Bolivar) erhalten.

Laut Minister Rodolfo Marco Torre sollen für das kommende Jahr die finanziellen Mittel des militärischen Nachrichtendienstes von 190 auf 631,9 Millionen Bolivar erhöht werden (+232%), mehrere Milliarden Bolivar werden unter anderem für den Kauf von russischen Flugabwehrkanonen 23 mm Flak ZU-23-2 und für die Beschaffung von Ersatzteilen, Werkzeuge und Zubehör (Logistik) benötigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast

    Statt Arepa können sie dann Patronen fressen,die halten länger!!

    • 1.1
      gringo

      Stimmt!!!!!
      Außerdem mit Arepa kann man keinen einschüchtern !!

  2. 2
    rote_pille

    Geiles Foto. Genosse Mao sage auch schon: „Alle Macht kommt aus den Gewehrläufen.“ Schätze wenigstens die Gehälter im Militär sind sicher vor Inflation.

  3. 3
    DonCacique

    Die haben doch keinen Pfennig,scheint doch eher ,dass die ersten Raten fällig werden.Da auch Maduro international mit Dollar und nicht mit Chavistabolos löhnt .Aber es ist eine Schande ,dass die Militärs ihrem Eid kein Stück folgen ,es ist nur noch traurig.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!