Dominikanische Republik – Venezuela: Erneuter Schlag gegen Drogenmafia

polizei

349 Pakete Kokain/Heroin konnten beschlagnahmt werden (Foto: Policia)
Datum: 06. April 2016
Uhrzeit: 14:54 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf dem „Aeropuerto Internacional de La Romana“ sind am Donnerstag (24. März) fünf Venezolaner verhaftet worden. Vier der beschuldigten Männer waren mit einem Kleinflugzeug vom Typ Cessna (Modell C404 Registrierung YV2708) in Barquisimeto (Hauptstadt des venezolanischen Bundesstaates Lara) Richtung Dominikanische Republik gestartet und hatten 349 Pakete Kokain/Heroin an Bord. Ein weiterer Landsmann, der die Drogen mit einem Lastkraftwagen abtransportieren wollte, wurde ebenfalls verhaftet. Die Sicherheitskräfte beschlagnahmten zudem persönliche Dokumente, Bargeld, Mobiltelefone, GPS-Daten und Flugpläne. Im Zusammenhang mit dem Fall wurden in den letzten Tagen insgesamt siebzehn Personen verhaftet, darunter ein Beamter der Interpol in Venezuela.

Der 42-jährige Eliecer Garcia Torrealba wird des Amtsmissbrauchs beschuldigt und soll seinen Posten dafür verwendet haben, dass das Kleinflugzeug „ohne Probleme“ in Barquisimeto beladen werden konnte. Unter den verhafteten Personen befinden sich auch fünf Mitglieder des venezolanischen Militärs und drei Flughafensicherheitsbeamte. Die USA behaupten seit längerem, dass venezolanische Regierungsbeamte und hohe Militärs direkt in den Drogenhandel verwickelt sind.

Die Dominikanische Republik (Karibikinsel Hispaniola) gilt als Drehscheibe für Kokain-Transporte aus Lateinamerika nach Europa und in die USA. Bereits im November 2015 konnten zwei Neffen der Ehefrau des venezolanischen Präsidenten in Haiti festgenommen und in die USA überführt werden. Beide werden in New York angeklagt, Transport von Kokain über Honduras in die USA vorbereitet zu haben. US-Präsident Barack Obama hat vor wenigen Wochen ein Dekret erneuert, in dem Venezuela als Nationale Gefahr für die Vereinigten Staaten bezeichnet wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Na also,es tut sich doch ein bisschen was ! Hoffentlich räuchern sie alle Drogenbarone Venezuelas aus.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!