Massenmobilisierung in Venezuela: Regime verweigert Journalisten die Einreise

pressefreiheit

Pressefreiheit in Venezuela stark eingeschränkt (Fotos: Archiv/ROG-ElNacional)
Datum: 30. August 2016
Uhrzeit: 12:47 Uhr
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuela ist Staatspräsident Nicolás Maduro für die wirtschaftliche und politische Krise verantwortlich. Mit einem für den 1. September geplanten Marsch (1-S) auf die Hauptstadt Caracas will die venezolanische Opposition ein in der Verfassung vorgesehenes Referendum zur Abwahl von Maduro noch in diesem Jahr erzwingen, welches vom Regime und der Marionetten-Justiz bisher verhindert wird. Mehreren ausländischen Journalisten, die über die Massenmobilisierung berichten wollten, wurde die Einreise verweigert.

venezuela

foto

Am Dienstag (30.) wurden die Journalistin Teresa Bo und Kameramann Lagmi Chávez und Mariano Rosendi vom arabischen Nachrichtensender „Al Jazeera“ auf dem Maiquetia-Airport vorläufig festgenommen. Ihre Notebooks wurden beschlagnahmt, die aus Argentinien kommende Gruppe musste nach Kolumbien weiterreisen. Den aus Mexiko kommenden Journalisten John Holman und Ricardo Lopez wurden die Pässe abgenommen und ebenfalls die Einreise verweigert. Holman bestätigte auf Twitter, dass er und Lopez noch am Dienstag zurück nach Mexiko fliegen. Die Zeitung „El Nacional“ berichtet von einem Angriff auf ihre Zentrale. Demnach hat eine Gruppe von maskierten Männern Kot und Molotow-Cocktails auf den Eingangsbereich des Gebäudes geworfen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    ja so kennt man das!

  2. 2
    Alexandro

    Jetzt sind die Primitivos wieder unterwegs

  3. 3
    Hombre

    erstaunlich die Resistenz des Volkes…
    da läuft doch jedem zukünftigen Despoten das Wasser im Mund zusammen!

  4. 4
    Don Ewaldo

    Hombre,wie Recht Du hast,deswegen fühlen sich die CUBANER so sicher in Venezuela .
    sollten die Venezulaner bemerken,dass sie ohne Cubaner wieder Herr im eigenen Haus sind,
    wirds vielleicht besser .

  5. 5
    Gringo

    Es gibt 2 Wahrheiten
    Die von Madburro und die Falsche.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!