Weltweiter Aufruf gegen den Verfassungsputsch in Venezuela: Mehr als eine Million Menschen in Caracas

cappi

Der amtierende Gouverneur des Bundesstaates Miranda rief alle Venezolaner zu einer friedlichen Demonstration auf (Foto: Capriles)
Datum: 31. August 2016
Uhrzeit: 08:25 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Opposition hat für Donnerstag (1. September) zu einer Großdemonstration in der Hauptstadt Caracas aufgerufen. Auch in anderen Bundesstaaten des von einer chronischen Versorgungskrise erschütterten südamerikanischen Landes sind Kundgebungen gegen das sozialistische Regime von Präsident Nicolás Maduro geplant. Laut einer Umfrage wollen sich 34 Prozent aller Venezolaner an „1-S“ beteiligen. Wenige Stunden vor dem ‘Toma de Caracas’ bekräftigte Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski, dass dieser Tag der Welttag zur Verteidigung der venezolanischen Verfassung ist. Der amtierende Gouverneur des Bundesstaates Miranda rief alle Venezolaner zu einer friedlichen Demonstration auf.

marsch

„Zu diesem historischen Marsch hat die Opposition mehr als 1 Million Menschen mobilisiert, die auf den 18,7 Kilometern zum Einsatz kommen. Trotz Einschüchterungen durch das Regime (Verhaftung von Oppositionspolitikern, Aussperren internationaler Journalisten, Androhung von Kündigung des Arbeitsplatzes, Aussetzung des Verkaufs von Tickets in die Hauptstadt) kommen die Menschen aus dem ganzen Land zusammen. Unsere indigenen Brüder sind seit Tagen zu Tausenden auf dem Weg nach Caracas“, so Capriles.

weltweit

Nach seinen Worten starten die Demonstrationen #TomaDeCaracas #1S #1Sep am Unicentro El Marqués, Parque Cristal, Distribuidor Santa Fe, Caurimare, Santa Mónica und der Avenida O’Higgins und werden von Vertretern der politischen Parteien angeführt. „Wir wollen einen Tag des friedlichen Protestes, der die Stärke und den Willen der Menschen zeigt, die eine Veränderung wollen“. Unter dem Hashtag #YoRevoco2016 #ConCaracas sind weitere Demonstrationen in mehr als einhundert Städten weltweit geplant.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    ….und dann ? …..Was wird es bringen ??

  2. 2
    Der Bettler

    Nichts wie immer,außer ein paar Toten und noch mehr oppositionelle Verhaftungen.Hier geht national gar nichts mehr,ohne maßive internationale Hilfe bleibt es bis 2019 so wie es ist ,und die humanitäre Katastrophe wird noch schlimmer,was man gar nicht mehr glauben kann.

    • 2.1
      VE-GE

      das glaube ich fast auch……man darf aber die Hoffnung niemals aufgeben! Ab und zu geschehen noch Zeichen und Wunder…..

  3. 3
    Matthias Gysin

    Ironie an: Capriles Du bist der nächste der den Sebin einlocht. Ironie aus. Eines seit Ihr das ist blauäugig bis aufs Blut. Meint Ihr tatsächlich ohne Sturm auf das Casa rosada (oder wie es heisst) mit Waffen geht es .. ? Politik, Demokratie ? Die Chavisten sch.. drauf.

  4. 4
    Vladislaw Bronski

    Merkt denn keiner in Südamerika, dass die VSA das Land destabilisieren, Maduro ist vermutlich nur eingesetzt, dassdie VSA leichtes Siel haben ### hier in DE sind die Heizölpreise bezahlbar, dank der Situation in Venezuela und Russland – wer will die Welt beherrschen?????

    • 4.1
      Malte D.--kein Wahlbeobachter

      Hoffentlich merken Sie bald, dass Sie die Medikamentation wechseln sollten!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!