Lateinamerika: Venezuela schuldet Unternehmen aus Brasilien sechs Milliarden US-Dollar

pleite

Die Wirtschaft Venezuelas liegt am Boden (Foto: Archiv)
Datum: 29. Januar 2017
Uhrzeit: 15:04 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Venezuelas Schulden bei brasilianischen Unternehmen belaufen sich auf rund sechs Milliarden US-Dollar. Dies geht aus einer aktuellen Studie der in Rio de Janeiro beheimateten „Fundação Getulio Vargas“ (FGV), der wichtigsten Think Tank (Denkfabrik) in Lateinamerika, hervor. Laut dem Bericht der privaten Institution für wirtschaftlichen Studien sind diese Probleme die Hauptursache für den starken Rückgang der Handelsströme zwischen den beiden Ländern in den letzten Jahren.

Im Jahr 2009 war Venezuela das fünftwichtigste Ziel für Exporte aus Brasilien und ist nach offiziellen Angaben inzwischen auf Platz 38 gefallen. Die bilateralen Handelsströme, die im Jahr 2012 Spitzen in der Nähe von 6 Milliarden-US-Dollar erreichten, fielen im vergangenen Jahr auf 1,6 Milliarden US-Dollar. Laut Oliver Stuenkel, Teamkoordinator der „Fundação Getulio Vargas“, sind fehlende Devisen (US-Dollar) für den Rückgang verantwortlich. Viele brasilianische Unternehmen bestehen auf Vorauskasse oder auf Bankgarantien aus Drittländern und haben ihre Lieferungen nach Venezuela inzwischen gestoppt. Nach offiziellen Angaben fiel die Ausfuhr von Rindfleisch aus Brasilien nach Venezuela im Jahr 2016 um 75,5%, die Ausfuhr von Huhn um 58 und Schweinefleisch um 14%.

Das südamerikanische Land Venezuela gleitet immer tiefer ins wirtschaftliche und soziale Chaos. Wirtschaftliche Analphabeten haben in den letzten drei Jahren Schulden bei ausländischen Rohstoff— und Lebensmittellieferanten im zweistelligem Milliardenbereich angehäuft. Alleine die Verbindlichkeiten bei ausländischen Fluggesellschaften belaufen sich auf rund 3,8 Milliarden US-Dollar.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    kefchen

    wann wird die ofizielle Pleite ausgerufen, das land hat ueberall nur schulden.

  2. 2
    traga nikel

    so langsam verhungert das ach so stolze Volk und das schlimme daran ist die merken immer noch nicht woher der Wind weht. Ich habe noch nie so ein passives und desinteressiertes Volk gesehen.
    Viele warten darauf dass ihnen der amerikanische Donald Duck aus der Patsche hilft.
    Da können die noch alt und grau werden bis da Hilfe kommt.

    • 2.1
      Tirano

      So sieht es aus. Ich war 2016 12 Wochen da. Sie sitzen vor ihren Häusern oder besser Dach übern Kopf und vermüllen rechts und links die Natur. Alle denken dort ernsthaft Gott hilft ihnen eines Tages. Deshalb fängt keiner an. Es wird in V praktisch NICHTS produziert! Wie soll es sich also dort jemals was ändern!?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!