Hunger in Venezuela: Flamingos und Ameisenbären landen im Kochtopf

mahlzeit

Den Flamingos wurden demnach nur die Brüste entfernt (Foto: Twitter)
Datum: 27. Februar 2017
Uhrzeit: 14:50 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuela, dem einst reichsten Land Lateinamerikas, sind Grundnahrungsmittel Mangelware. In Anlehnung an Staatspräsident Nicolás Maduro wird die Lebensmittelknappheit im südamerikanischen Land als „Maduro-Diät“ bezeichnet. Auf der Suche nach Nahrungsmitteln plündert die notleidende Bevölkerung Lebensmittelmärkte und schreckt auch vor Viehdiebstahl nicht zurück. Nach Berichten lokaler und regionaler Medien wurden in den letzten Wochen und Monaten mehrfach die Kadaver von unzähligen Flamingos und Ameisenbären entdeckt, die gewildert wurden.

Den per Gesetz geschützten Flamingos wurden demnach nur die Brüste entfernt, das Fleisch der Ameisenbären auf lokalen Märkten verkauft. Schenkt man den Berichten in venezolanischen Medien Glauben, werden auf den Müllkippen immer öfter zerstückelte oder gehäutete Hunde, Katzen, Esel, Pferde und Tauben gefunden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2017 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    traga nikel

    da wird nicht mehr viel fehlen und diese BARBAREN fressen sich gegenseitig auf.

    • 1.1
      Gringo

      hoffentlich die von Miraflores zuerst

      • 1.1.1
        Hp

        Ja vor allem, der eine ist ja was von FETT..

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!