USA: Neue Sanktionen gegen venezolanische Beamte

sankt

Der betroffene Personenkreis darf nicht in die USA einreisen, sämtliche Vermögenswerte wurde blockiert (Foto: Archiv)
Datum: 05. Januar 2018
Uhrzeit: 18:21 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Wegen „Korruption und Unterdrückung“ haben die USA am Freitag (5.) Sanktionen gegen vier weitere Militärfunktionäre des venezolanischen Regimes verhängt. Nach Angaben aus Washington handelt es sich dabei um den ehemaligen Minister und Gouverneur des Staates Aragua, General im Ruhestand Rodolfo Clemente Marco Torres, den pensionierten General und Ex-Gouverneur von Bolívar, Francisco José Rangel Gómez, Divisionsgeneral der Bolivarischen Nationalgarde Fabio Enrique Zavarse Pabon und den Generalleutnant des Armee, Gerardo José Izquierdo Torres.

Der betroffene Personenkreis darf nicht in die USA einreisen, sämtliche Vermögenswerte wurden blockiert. Das US-Finanzministerium forderte die internationale Gemeinschaft auf, sich den USA anzuschließen, um „das venezolanische Volk zu unterstützen und das unterdrückerische Regime weiter zu isolieren“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hp

    Werden dessen Vermögenswerte publiziert? Das würde die Leute in Venezuela sicher mehr interessieren :D

    • 1.1
      Miguel

      Leider nur eingefroren, davon sollten die Schulden bezahlt werden.
      Ausserdem viel zu wenig Personen sanktioniert. Es sollten alle Konten Venezolaner eingefroren werden und jeder sollte darlegen wie er das Geld verdient hat. Die es ehrlich verdient haben, machen das garantiert gerne.

  2. 2
    Gast

    Da liegt der Hase im Pfeffer,ehrlich verdient ??.
    Das fängt beim kleinen Straßenhändler an und hört im Miraflores auf.