<script>

Europäische Union fordert Garantien für glaubwürdige Wahlen

venezuela

International wird die Wahl als Farce bezeichnet (Foto: Twitter)
Datum: 02. März 2018
Uhrzeit: 04:46 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Hohe Vertreterin der Europäischen Union (EU) für Außenpolitik, Federica Mogherini, hat von der Regierung Venezuelas „Garantien“ für freie, transparente und glaubwürdige Wahlen gefordert. Sie betonte, dass der einzige Ausweg aus der Krise im Land eine politisch unterstützte Lösung erfordert.

Mogherini gab bekannt, dass sie am Donnerstag (1.) mit dem venezolanischen Außenminister Jorge Arreaza und dem Präsidenten der venezolanischen Nationalversammlung, Omar Barboza, über die jüngsten Entwicklungen im Land gesprochen habe.

In diesem Zusammenhang betonte sie, dass „es von größter Wichtigkeit ist, dass die Regierung weitgehend einvernehmliche Garantien zur Gewährleistung freier, transparenter und glaubwürdiger Wahlen auf der Grundlage eines tragfähigen Wahlzeitplans aufstellt und dass sich die Opposition geschlossen für dieses Ziel einsetzt“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil57

    Na,…. das sind ja niedlich- fromme Wünsche, welche bestimmt in Erfüllung gehen werden.

  2. 2
    Galgo

    Die EU ist mal wieder bemüht sich Probleme vom Hals zu halten, grosse Sprüche und das war´s. Sollen jetzt die eingefrorenen Gelder den Eigentümern wieder zugänglich gemacht werden, ist die Regierung von Vzla. deshalb so handzahm? Aber bitte keinen falschen Hoffnungen wecken, kaum haben die mit 99% die Wahlen gewonnen werden sie wieder frech werden.

  3. 3
    Miguelito

    Da sieht man wieder, wie realitaetsfremd die EU doch ist! Man glaubt, mit Gesprächen sei alles erledigt!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!