Norden von Brasilien wird von Erdbeben erschüttert

beben

Datum: 24. Mai 2010
Uhrzeit: 16:23 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasilien ist heute um 16:18 UTC von einem Erdbeben der Stärke 6.5 auf der Richterskala erschüttert worden.Die Erdbebentiefe wurde laut seismologischem Institut mit 580,5 km angegeben. Das Epizentrum lag ca. 125 km von Cruzeiro do Sul, Bundesstaat Acre, ca. 330 km östlich von Pucallpa, Peru und ca. 460 km von Tabatinga, Amazonas, entfernt.

Am heutigen Montag ereignete sich in Brasilien, im nördlichen Bundesstaat Acre, ein Erdbeben der Starke 6.5. Es liegen zur Zeit keine Berichte über Verletzte oder Schäden vor. Laut Experten sind Beben in dieser Region nichts ungewöhnliches und finden in grosser Tiefe statt, was zu keine nennenswerten Schäden führt.

Acre ist ein Bundesstaat im Norden Brasiliens, im Südwesten des brasilianischen Amazonasbeckens. Acre grenzt im Nordosten an den brasilianischen Bundesstaat Amazonas, im Osten an den Bundesstaat Rondônia, im Südosten an Bolivien und im Südwesten an Peru. In ganz Lateinamerika ist die Erde in Bewegung. Bereits in  den vergangenen Tagen wurden Mexiko, Peru, Chile, Kuba, Haiti und die Dominikanische Republik von mehreren Erdbeben erschüttert, die jedoch keine Todesopfer forderten. Am 12. Januar 2010 wurde die Karibikinsel Hispaniola von einem verheerenden Erdbeben heimgesucht, welches nach letzten offiziellen Berichten bis zu 300.000 Todesopfer forderte. Wenige Wochen später ereignete sich in Chile ein schweres Beben mit über 400 Toten und zehntausende eingestürzter Wohnungen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!