Hurrikansaison 2010: Guatemala braucht sechs Jahre für Wiederaufbau

guatemala

Datum: 21. September 2010
Uhrzeit: 09:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Schäden in Milliardenhöhe

Am Rande des am UNO-Hauptsitz in New York stattfindenden Gipfels zu den UN-Millennium-Entwicklungszielen räumte Guatemalas Präsident Alvaro Colom ein, dass er Hilfe von den UN-Mitgliedstaaten beim Wiederaufbau seines Landes benötigt.

Der Präsident gab bekannt, dass mehrere europäische Länder sowie die USA, Mexiko, Venezuela, Peru, Kolumbien und Brasilien bereits ihre finanzielle Unterstützung zusagten. „Jetzt fehlt uns vor allem materielle Hilfe. Unzählige Straßen sind aufgebrochen, 69 große und 410 mittlere Brücken sind zerstört“, gab Colom bekannt.

Die bisherige Hurrikansaison hat dem Land schwere Schäden zugefügt. Mindestens 259 Personen wurden getötet, 217. 669 sind obdachlos. Der Tropensturm Agatha tötete im Mai 165 Menschen und hinterliess Schäden in Milliardenhöhe.

„In weiten Teilen unseres Landes gilt der Notstand. Die diesjährige Regenzeit hat mehr als sechs Milliarden US Dollar an Schäden hinterlassen. Wir brauchen mindestens sechs Jahre um uns davon zu erholen. Ganze Dörfer werden umgesiedelt, da wir sie nicht mehr in den gefährdeten Zonen aufbauen werden“, teilte Colom mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Andina

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!