Tropensturm Matthew: 13 Todesopfer in Venezuela und Haiti

matthew

Datum: 25. September 2010
Uhrzeit: 04:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Orkan zieht über Zentralamerika

Der vom Nationalen Hurrikanzentrum in Miami als gefährlicher Orkan bezeichnete Tropensturm Matthew hat einen Landfall an der Küste von Nicaragua gemacht. Durch die Folgen schwerer Regenfälle starben mindestens acht Menschen in Venezuela, fünf in Haiti.

Acht Menschen, vier Kinder und vier Erwachsene, starben in einem Slum in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Sintflutartige Regenfälle lösten im Bezirk Santa Ana de Antímano Erdrutsche aus, die Menschen wurden unter Tonnen von Schlamm begraben. Behörden haben mit der Raumung gefährdeter Gebiete begonnen, mehrere Personen werden noch vermisst.

Fünf Menschen starben in einem Obdachlosenlager in Haiti. Starke Regenfälle und Orkanböen rissen in der Hauptstadt Port-au-Prince Telefonmasten und Bäume um. Viele Behausungen sind überflutet. Abgerissene Zeltstangen und Planen sind über ein weites Gebiet verstreut. Die Behörden der Dominikanischen Republik warnten vor starken Gewittern mit Regenfällen.

Die Regierung von Honduras erklärte einen roten Alarm für das ganze Land. „Möge Gott sei uns gnädig sein“, gab Präsident Lobo in einer Rundfunkansprache bekannt. In Nicaragua wurden 4.000 Personen aus den Küstenregion evakuiert, weitere Evakuierungen für 10.000 Menschen sind für Samstagmorgen geplant. Alarmbereitschaft wurde auch in El Salvador und Panama ausgerufen. Die Flughäfen in der Region stellten den Betrieb ein. In Mexiko wurde eine Sturmwarnung für die Bundesstaaten Quintana Roo, Campeche, Yucatan, Chiapas und Tabasco herausgegeben.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Stormpulse

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!