Petrobras findet neue Ölvorkommen in Brasilien

Datum: 27. Oktober 2010
Uhrzeit: 14:46 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Keine Schätzungen über die mögliche Größe der Ressource

Das brasilianische Mineralölunternehmen Petrobras gab heute bekannt, dass bei Offshore-Bohrungen vor der Küste des im Nordosten gelegenen Bundesstaates Sergipe Hinweise auf ein sehr großes Lager von Leichtöl entdeckt wurden.

Das Unternehmen gab keine Schätzungen über die mögliche Größe der gefundenen Ressource bekannt. Petrobras besitzt eine 60-prozentige Beteiligung an Block BM-SEAL-11, der Fundstätte des Leichtöls, der andere Eigentümer ist das brasilianische Minenunternehmen IBV. „Die großen gefundenen Mengen sind von ähnlicher Qualität wie die des Rohöls im Santos-Becken in der Tiefsee“, gab ein Sprecher des Unternehmens bekannt und fügte hinzu, dass die Fundstätte als „neue explorative Grenze behandelt“ wird.

Die Ölvorkommen in Brasilien liegen unter einer 200m (Santos-Becken) bis 2000m (Campos-Becken) dicken Salzkruste. Die Kosten für die Förderung steigen mit der Dicke der Schicht und der Tiefe, wurden aber auch bei niedrigen Ölpreisen Anfang 2009 weiter forciert. Die brasilianische Megakonzern rechnet bei den „Pré-sal“-Projekten damit, dass diese auch bei einem Preis von 35 Dollar pro Barrel noch profitabel sind.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!