Venezuela: Chávez reist zu Arbeitstreffen nach Brasilien

dilma

Datum: 06. April 2011
Uhrzeit: 10:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Stärkung der Partnerschaft in den Bereichen Bergbau und Erdöl

Der venezolanische Staatschef Hugo Chávez wird am 10. Mai zu einem Arbeitstreffen nach Brasilien reisen. Dies teilte die Regierung in Caracas mit. Ziel des tournusmässigen Treffens soll eine Stärkung der Partnerschaft in den Bereichen Bergbau und Erdöl sein. In den letzten Wochen gab der bolivarische Führer mehrfach bekannt, zu einem Staatsbesuch nach Brasilien zu reisen. Kurz danach revidierte er allerdings seine Ankündigungen, da Brasilia nichts davon wusste.

Im vergangenen Jahr erreichte der Handel zwischen Brasilien und Venezuela 4.68 Milliarden US-Dollar, mit einem Handelsüberschuss von über 3 Milliarden Dollar für Brasilien. Derzeit ist Brasilien der drittgrösste Handelspartner Venezuelas.

Die brasilianische Regierung distanziert sich nach dem iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad auch zunehmend vom venezolanischen Staatsoberhaupt Hugo Chávez. Dies gab der ehemalige brasilianische Außenminister, Luiz Felipe Lampreia, in einem Interview bekannt. “Dilma versucht sich von Präsident Hugo Chávez zu distanzieren. Als er unser Land im Rahmen seiner Lateinamerika-Tour besuchen wollte teilte sie ihm mit, dass sie nach Portugal reisen wird”, so Lampreia.

Bereits kurz nach der Vereidigung von Dilma Rousseff zur ersten weiblichen Präsidenten des größten Landes in Südamerika verließ Chávez überstürzt die Zeremonie. Nicht offizielle Regierungsquellen teilten mit, dass Rousseff, eine vehemente Verfechterin der Menschenrechte, ein persönliches Gespräch mit dem bolivarischen Führer abgelehnt habe.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: abr

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!