Bolivien verlangt Abzug der US-Truppen aus Haiti

haiti-big

Datum: 20. Januar 2010
Uhrzeit: 17:27 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Vize Präsident von Bolivien, Alvaro Garcia Linera, forderte den Rückzug der US-Truppen aus Haiti. Linera warf den USA vor, unter Ausnutzung eines „furchtbaren Unglücks“, eine ständige militärische Präsenz in Haiti einzurichten.

Garcia Linera, der Haiti in den letzten Tagen zu einer Stippvisite besuchte, teilte mit, dass er keinen einzigen  US-Soldat gesehen habe, der „einen Stein wegräumte“. „Sie nehmen das schreckliche Unglück unserer Schwestern und Brüder zum Anlass, um eine ständige militärische Präsenz in Haiti zu errichten. Dies ist eine Strategie der Militarisierung und der Kontrolle auf dem Kontinent“, betonte er.

„Unser Vorschlag und unser Verlangen ist der Abzug aller US-Streitkräfte, die keine Arbeit und Rettungsdienste unterstützen. Gleichzeitig fordern wir eine größere wirtschaftliche und finanzielle Unterstützung für die haitianische Bevölkerung. Die Regierung von Haiti hat ein Projekt vorgeschlagen, welches rund 10 Milliarden Dollar kostet. Wir müssen diesen Vorschlag unterstützen“, so Linera.

„Lasst die Soldaten gehen und mehr Ärzte kommen. Wir brauchen keine Soldaten die das Land kontrollieren und eine militärische Kontrolle über das Gebiet ausüben. Sie sollten lieber Betonsteine aufheben und den Schutt aus den Häusern räumen“, teilte Linera abschließend mit.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    lola

    gut, dass wenigstens Linera die Ärmel hochgekrempelt hat und gleich Steine weg geräumt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!