Russische Aktivitäten fördern Proteste in Chile

falsas

Bei Fake News handelt es sich um kein neues Phänomen, doch durch soziale Medien verbreiten sie sich einfacher und rascher (Foto: GoVBrasil)
Datum: 01. November 2019
Uhrzeit: 07:37 Uhr
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Chile demonstrieren die Menschen gegen die Wirtschaftspolitik der Regierung. Millionen sind bereits auf die Straße gegangen, die Proteste werden nach Meinung mehrerer lateinamerikanischer Ex-Präsidenten von Chaoten aus dem Ausland infiltriert. Der Generalsekretär der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS), Luis Almagro, hat seinerseits die kubanische Regierung und den venezolanischen Diktator Nicolás Maduro für die Proteste in Chile sowie die jüngsten Demonstrationen in Ecuador und Kolumbien verantwortlich gemacht. Die US-Regierung prangerte am Donnerstag (31.) ebenfalls die Einmischung anderer Nationen in die Proteste in Chile an und teilte mit, russische Akteure hätten versucht die sozialen Spaltungen in der chilenischen Gesellschaft zu verschärfen.

Erst vor wenigen Tagen hat „Facebook“ ein von Russland aus gesteuertes Netzwerk gefälschter Nutzerkonten auf Instagram ausgehoben, auch die Europäische Union geht seit 2015 gegen „Trollfabriken“ aus Moskau vor. Nach dem Beschluss des Europäischen Rates vom März 2015 wurde die East StratCom Task Force im Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD) eingerichtet, um Russlands anhaltenden Desinformationskampagnen entgegenzuwirken. Laut Michael Kozak, Leiter Abteilung Lateinamerika im US-Außenministerium, hat Washington zahlreiche „falsche Konten“ aus Russland in sozialen Netzwerken identifiziert. Darüber wird demnach versucht, Zwietracht zu säen und sich in die inneren Angelegenheiten Chiles einzumischen.

.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    …. ebenfalls die Einmischung anderer Nationen in die Proteste in Chile an und teilte mit, russische Akteure hätten versucht die sozialen Spaltungen in der chilenischen Gesellschaft zu verschärfen…

    Andere Nationen (!? hört, hört) und russische Akteure! Natürlich versuchen diese, den nachvollziehbaren Unmut der Menschen, gleichgültig wo, für ihre Ziele auszunutzen.
    Das einfachste und beste Mittel dagegen,…. wie ich schon mehrfach schrieb und am Naheliegendsten ist, diesen anderen Nationen (?!) und den russischen Akteuren, durch entsprechende soziale Handlungen, fairen Umgang und vor allem Ausmerzung der elenden Korruption und perversen Bereicherung durch die sog. Eliten, den Boden für Propaganda, Populismus und Hetze zu entziehen.
    Schafft in den Ländern Lateinamerikas endlich faire und sozial anständige Lebensbedingungen für Alle! Dann werden die andren Nationen (!?) und russischen Akteure von ganz alleine obsolet. So einfach ist das!
    noesfacil

  2. 2
    Peter Hager

    Russland ist militärisch und mit zivilen Saboteuren und Berufsmördern in mehreren Ländern präsent, in denen sie nichts zu suchen haben. Sei es in Georgien, der Ukraine u.a. In Venezuela habe ich diese Verbrecher selber gesehen, z.B. Offiziere und politische Agitatoren in teuersten Luxushotel einer venezolanischen Großstadt. Arrogant bis zur Unerträglichkeit. Private Kontakte nach Russland haben dies bestätigt.

    Diese tödliche Brut sssxxxxxxxxxxxxxxxxxx, und sei es mit militärischer Intervention. Der Kreml muß endlich beigebracht kriegen, wo seine Grenzen sind. Anders, als auf dem harten Weg, geht das mit Sicherheit nicht.

    • 2.1
      noesfacil

      Sie können hier und auch woanders soviel und immer das Gleich nicht zielführende wüten und hetzen.
      Sie wissen genau das das nicht funktioniert, denn niemand aber auch wirklich niemand wird deswegen eine großen, vermutlich den letzten Krieg auf diesem Planeten riskieren.
      Außer leere Phrasen im „Tom Clancy- Style dreschen“;- nicht los bei Ihnen.
      Schaffen Sie ganz einfach die unsäglichen Voraussetzungen ab in welche diese Regime und Populisten ständig hineingrätschen und Sie haben das Kernproblem gelöst.
      Aber dazu sind Sie weder denkfähig und Willens und natürlich (wie ich auch) gar nicht in der Lage.
      Sie bewegen sich in längst vergangenen Zeiten, wie Ihr Pendant Martin Bauer. Diese Rezepte und Konzepte funktionieren schon lange nicht mehr.
      noesfacil

      • 2.1.1
        Peter Hager

        Respekt und Toleranz sind gefragt, wenn man auf andere Meinungen trifft, als die eigene. Sie sollten sich gelegentlich im Beurteilen anderer Kommentatoren etwas zügeln. Sie sind weder das Maß der Dinge, noch lassen Ihre eigenen Kommentare eine Vorbildfunktion erkennen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!