Karibik: Hurrikan „Isaias“ zieht über Hispaniola – Update

anmarsch

In den warmen Gewässern der Karibik hat sich ein gewaltiges Sturmzentrum gebildet Fotos: Wunderground)
Datum: 29. Juli 2020
Uhrzeit: 13:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In den warmen Gewässern der Karibik hat sich ein gewaltiges Sturmzentrum gebildet, das sich nach Angaben des Nationalen Hurrikan-Zentrums in Miami innerhalb der nächsten Stunden zum Tropensturm „Isaias“ verstärken könnte. Am Mittwochmorgen (29.) Ortszeit wurde eine Tropensturm-Warnung für die Nordküste von Haiti und der Dominikanischen Republik ausgegeben, die Regierung der Bahamas ist in Alarmbereitschaft (Acklins, Crooked Island, Long Cay, Inaguas, Mayaguana und Ragged Islands).

Derzeit stehen folgende Gebiete unter tropischer Sturmwarnung: Puerto Rico, Vieques, Culebra, die US-amerikanischen Jungferninseln, die britischen Jungferninseln, Antigua, Barbuda, Montserrat, St. Kitts, Nevis, Anguilla, Guadeloupe, Martinique, St. Martin, St. Barthelemy, Saba, St. Eustatius, St. Maarten, Dominica und die Dominikanische Republik von Cabo Caucedo nach Osten bis Cabo Engano.

Update, 30. Juli

An diesem Donnerstag wurde das tropische System Nr. 9 zu einem tropischen Sturm namens „Isaias“. Der Sturm entwickelt aktuell Windgeschwindigkeiten von 95 km/h und das System zieht mit 33 km/h in nordwestliche Richtung. Die ersten Auswirkungen sind auf der Karibikinsel Hispaniola mit Regen und böigen Winden zu spüren.

In den nächsten Tagen wird eine gewisse Abnahme der Bewegungsgeschwindigkeit erwartet. Prognosen zufolge wird sich das Zentrum des Sturms bis Freitagmorgen tagsüber und in der Nähe des Südostens der Bahamas über Hispaniola hinweg bewegen. Für Haiti und die Dominikanische Republik warnen die Behörden vor „tödlichen Sturzfluten und Erdrutsche im ganzen Land, insbesondere an der Nordküste“. In der DomRep wurden bereits einige Flüge abgesagt, die Karibik-Nation ist in Alarmbereitschaft. Auf Puerto Rico wurde bereits der Ausnahmezustand ausgerufen.

Update, 31. Juli

„Isaías“ wurde an diesem Freitagmorgen zu einem Hurrikan der Kategorie 1 südlich der Bahamas mit maximal anhaltenden Winden von bis zu 130 Stundenkilometern. Laut dem neuesten Bulletin befindet sich das Auge von Isaías 130 Kilometer südöstlich der Insel Grand Inagua, südlich der Bahamas und bewegt sich derzeit mit einer Geschwindigkeit von etwa 30 Stundenkilometern nach Nordwesten. „Isaías“ ist der zweite Hurrikan der Atlantik-Hurrikansaison. Aus der DomRep und Haiti werden zahlreiche Überschwemmungen und Schäden an der Infrastruktur gemeldet, bisher gibt es Berichte über ein Todesopfer.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!