„Fracking Design“: Argentinische Modemarke mit neuer Inspirationsquelle

einfach-super

"Fracking Design" hat sich zum Ziel gesetzt, ein ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltiges Unternehmen zu führen (Fotos: frackingdesign)
Datum: 30. November 2021
Uhrzeit: 20:33 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Eine argentinische Modemarke hat eine neue Inspirationsquelle – und Materialien – an einem unerwarteten Ort gefunden: Plastiksäcke aus der riesigen Schieferformation „Vaca Muerta“ (30.000 Quadratkilometer), die das Unternehmen zur Herstellung von Schuhen, Handtaschen und anderen Lederwaren wiederverwendet. „Vaca Muerta“ (Tote Kuh) ist eine Ölschiefer-Lagerstätte im Becken von Neuquén in Argentinien, die sich über die Provinzen Neuquén, Río Negro, La Pampa und Mendoza erstreckt. Die Formation gilt als eine der größten Ölschiefer-Lagerstätten der Welt und die argentinische Regierung treibt die Ausbeutung der Öl- und Gasvorkommen dort voran. Die durch die Öl- und Gasförderung und die anschließende Verwendung des Brennstoffs verursachte Umweltverschmutzung wirft bei Umweltschützern Fragen auf. Sand ist einer der Hauptbestandteile bei der Gewinnung unkonventioneller Kohlenwasserstoffe, dem so genannten „Fracking“ und wird in Säcken aus festem Plastik transportiert, von denen der größte Teil nicht recycelt, sondern verbrannt wird. Dadurch werden Treibhausgase freigesetzt, die den Planeten verschmutzen. „Pro Bohrloch werden durchschnittlich vierzigtausend Tonnen Sand verbraucht, was sechsundzwanzigtausendfünfhundert Säcken entspricht“, erklärt Ornella Basilotta, eine 40-jährige Modedesignerin. Sie und ihre Schwestern Carla und Mora stehen hinter dem Projekt, an dem sie mit Unternehmen wie „Shell“, „YPF“ und „Pampa Energía“ zusammenarbeiten.

Carla, Ornella und Mora Basilotta gründeten einst die Bekleidungsmarke „Basilotta“ und nach zehn Jahren in der Textilbranche tauchten sie 2018 in den nachhaltigen Modemarkt ein und suchten nach Alternativen zu Fast Fashion. Auf diesem Weg zur Nachhaltigkeit reiste Ornella in die Provinz Neuquén – auf der Suche nach Naturfasern, um eine neue Kollektion zu entwickeln. Dort fand sie ein anderes, aber interessanteres Material: Abfälle aus Plastik-Bigbags, den Säcken, die den zum Fracking verwendeten Sand enthalten. Ornella erkannte diesen Rückstand sofort als Textil und so wurde mit all dem Engament der Schwestern für Umwelt, Kreativität und Innovation „Fracking Design“ geboren, eine neue Impact-Design-Marke , bei der Plastik-Bigbags recycelt und in Premium-Triple-Impact-Accessoires verwandelt werden.

Dreifache Wirkung

„Fracking Design“ hat sich zum Ziel gesetzt, ein ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltiges Unternehmen zu führen. Vierzig Familien sind in die gesamte Produktionskette involviert und es wurden bereits 9.300 Meter dieses Kunststoffgewebes recycelt. Dies entspricht eintausendeinhundert Bäumen die benötigt werden, um das Kohlendioxid zu absorbieren, das bei der Verbrennung dieser Taschen entstehen würde. „Neben der Verringerung des CO2-Fußabdrucks, die unser Hauptziel ist, fördern wir faire Arbeit und Integration und verringern die Informalität unserer eigenen Branche, der Modeindustrie, die eine der sozialsten Branchen ist“, so Basilotta gegenüber „Reuters“. Die meisten der Designs werden mit ausrangiertem Rindsleder kombiniert, wodurch das Produkt zu einhundert Prozent recycelt wird. Ein edles Material, das mit der argentinischen kulturellen Identität verbunden ist und auch von Hand bearbeitet wird.

Viele ihrer Produkte werden im Designshop des „Museo de Arte Latinoamericano de Buenos Aires“ (MALBA) ausgestellt, weltweit über ihre Website verkauft und in Form von Firmengeschenken an die Ölgesellschaften zurückgegeben. Das Unternehmen arbeitete zunächst mit Ölgesellschaften zusammen, expandiert jetzt aber auch in andere Branchen, die ihre Abfälle umwandeln wollen. Aufgrund des Potenzials, das ein derart widerstandsfähiges Material bietet, plant das Unternehmen außerdem, die Art der hergestellten Produkte zu erweitern.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!