Messi macht Argentinien Sorgen: „Nach der WM muss ich vieles überdenken“

messi

Nach dem 3:0-Sieg Argentiniens gegen Venezuela wurde Lionel Messi auf dem Spielfeld interviewt (Foto: TVScreen)
Datum: 26. März 2022
Uhrzeit: 11:31 Uhr
Ressorts: Argentinien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In La Bombonera (Estadio Alberto Jacinto Armando im Stadtteil La Boca der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires) war nicht alles glücklich. Nach dem 3:0-Sieg Argentiniens gegen Venezuela wurde Lionel Messi auf dem Spielfeld interviewt und erklärte, dass er nach Katar seinen Verbleib in der Nationalmannschaft der Albiceleste noch einmal überdenken werde. „Ich weiß es nicht, ich weiß es wirklich nicht. Ich denke an das, was vor uns liegt, was nahe ist, was Ecuador ist, die Vorbereitungsspiele im Juni und September. Nach der Weltmeisterschaft werde ich viele Dinge überdenken müssen, ob es nun gut läuft oder nicht. Hoffen wir das Beste. Aber nach der Weltmeisterschaft wird sich sicherlich vieles ändern“, so der Rosarino-Star nach dem Sieg über die „Vinotinto“ zu „TyC Sports“.

Der ehemalige Spieler des FC Barcelona hob den guten Zusammenhalt in der „La Albiceleste“ hervor und bedankte sich für die ständige Zuneigung der Menschen zu ihm und seinen Mannschaftskameraden. „Ich bin hier schon lange glücklich, schon bevor wir den Pokal (Copa America) gewonnen haben. Dies ist eine wunderbare Truppe. Die Menschen lieben mich sehr und jeden Tag zeigen sie es mir mehr und mehr. Dafür bin ich dankbar und es tut mir jedes Mal gut, wenn ich nach Argentinien komme. Wenn man gewinnt, läuft alles viel natürlicher“, erklärte der PSG-Stürmer in einem Interview nach dem Spiel.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!