Maßnahmen nach Zwischenfällen im Luftraum von Mexiko-Stadt

flug-2

Der Flughafen ist Teil eines umfassenden Flughafennetzwerks im Großraum Mexiko-Stadt (Foto: gob.mx)
Datum: 11. Mai 2022
Uhrzeit: 12:36 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Nach einer Reihe besorgniserregender Zwischenfälle im Luftraum von Mexiko-Stadt hat sich die mexikanische Regierung mit den wichtigsten Fluggesellschaften und Luftfahrtbehörden des Landes getroffen und eine Reihe von Maßnahmen zur Behebung der Probleme angekündigt. Unter anderem will die Regierung die Zahl der Flüge zum und vom neu eröffneten internationalen Flughafen Felipe Angeles am Stadtrand von Mexiko-Stadt auf mehr als einhundert pro Tag erhöhen und den Flugbetrieb am langjährigen Drehkreuz des internationalen Flughafens von Mexiko-Stadt begrenzen.

Die Sicherheit des Luftverkehrs wird immer mehr in Frage gestellt, seit in den sozialen Medien Aufnahmen aufgetaucht sind, die zeigen, wie ein Flugzeug am Samstag (7.) auf dem Flughafen Benito Juarez landet und dabei ein anderes Flugzeug überfliegt, das auf der gleichen Landebahn auf den Start wartet. Der Direktor der Navigationsdienste im mexikanischen Luftraum trat nach diesem Vorfall, dem weitere folgten, zurück. Ein Beamter der mexikanischen Fluglotsengewerkschaft sagte „Reuters“ diese Woche, die Gewerkschaft habe etwa dreißig Berichte über Sicherheitsvorfälle an die Bundesagentur für Zivilluftfahrt geschickt.

Dieser Bericht bezieht sich auf:

Präsident Andres Manuel Lopez Obrador erklärte jedoch am Dienstag (10.), die jüngsten Zwischenfälle hätten nichts mit der Neugestaltung des Luftraums nach der Eröffnung von Felipe Angeles zu tun. Das Drehkreuz Felipe Angeles, dessen Bau Lopez Obrador angeordnet hatte (nachdem er einen teilweise gebauten neuen Flughafen östlich der Stadt stoppen ließ), wurde im März offiziell eröffnet. Felipe Angeles sollte den Druck auf den Flughafen Benito Juarez verringern, befindet sich aber fast einen Monat nach seiner Eröffnung immer noch im Bau und bietet nur wenige tägliche Flüge an.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!