„Nubank“ bietet Kunden Handel mit Bitcoin und Ethereum an

nubank-1

Nubank ist ein brasilianisches Unternehmen im Bereich Onlinebanking und Fintech (Foto: NuBank)
Datum: 12. Mai 2022
Uhrzeit: 14:55 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

„Nubank“ ist die größte digitale Bank in Brasilien und Lateinamerika. Das Unternehmen im Bereich Onlinebanking und Fintech hat nun eine Partnerschaft mit „Paxos“ abgeschlossen und bietet seinen Kunden in Brasilien den Handel mit Bitcoin und Ethereum an. „Paxos Trust Company“ ist ein in New York ansässiges Finanzinstitut und Technologieunternehmen, das sich auf Blockchain spezialisiert hat. Das Produktangebot des Unternehmens umfasst einen Kryptowährungs-Brokerage-Service, Asset-Tokenization-Services und Settlement-Services. Laut einer Erklärung von „Nubank“ können Bitcoin- und Ethereum-Käufe ab 0,20 US-Dollar getätigt werden und werden später im Mai verfügbar sein und bis Ende Juni vollständig implementiert. „Es besteht kein Zweifel, dass Kryptowährungen ein wachsender Trend in Lateinamerika sind. Wir haben den Markt genau beobachtet und sind davon überzeugt, dass die Region ein erhebliches Transformationspotenzial besitzt“, erklärt David Velez, CEO und Gründer von „Nubank“.

Nach Angaben von „Nubank“ zielt die Integration mit Kryptowährungen darauf ab, den Zugang zu diesem wachsenden Markt zu erweitern und zu verbessern, indem die Komplexität und Reibung für die Kunden beseitigt wird, um digitale Währungen über die App zu kaufen, zu halten und zu verkaufen, ohne dass neue Konten eröffnet oder Geld überwiesen werden müssen. „Um die Möglichkeiten über Bitcoin und Ethereum, die populärsten Kryptowährungen, hinaus zu erweitern, wird das Unternehmen häufig kuratieren, um in Zukunft weitere hinzuzufügen“, bekräftigte ein Sprecher von „Nubank“. Über eine Reihe von APIs wird Paxos Nubank die Möglichkeit geben, Kunden Dienstleistungen mit Kryptowährungen anzubieten, so wie „Mercado Livre“ und „PayPal“ ebenfalls mit Paxos zusammenarbeiten.

Neben der Einführung des exklusiven Kryptowährungs-Transaktionserlebnisses für ihre Kunden kündigte die „Nubank“ die Zuteilung von etwa ein Prozent in Bitcoins durch die Barmittel von „Nu Holdings“ an, dem Unternehmen, das die Nubank-Gruppe kontrolliert. „Dieser Schritt unterstreicht den Glauben des Unternehmens an das gegenwärtige und zukünftige Potenzial von Bitcoin, die Finanzdienstleistungen in der Region zu verändern“, so „Nubank“. Obwohl dies das erste Mal ist, dass die „Nubank“ ihren Kunden den Kauf und Verkauf von Bitcoin und Ethereum direkt anbietet, ist der Einstieg der Bank in den kryptoaktiven Markt nicht neu, da das Institut seinen Kunden den Kauf von Investmentfonds mit kryptoaktivem Engagement über „Nulnvest“ angeboten hat. Außerdem sind Kryptowährungen seit September 2020 auf dem Radar der „Nubank“, als die Bank den Kauf des Investmentmaklers „Easynvest“, dem früheren Namen von „Nulnvest“, aushandelte.

Eine weitere nationale Bank, die ihren Kunden ebenfalls den Kauf und Verkauf von Bitcoin anbieten wird, ist „BTG Pactual“. Kürzlich kündigte der Präsident von „BTG Pactual“, Roberto Sallouti, an, dass die Bank in zwei Monaten eine eigene Bitcoin- und Kryptowährungsbörse eröffnen wird. Wie bereits angekündigt, wird die Plattform „Mynt“ zunächst Bitcoin und Ethereum unterstützen. Kunden von „BTG Pactual“ können über die Websites und Apps von „BTG Pactual“ digital und auf „Mynt“ zugreifen. „BTG Pactual“ bekräftigt, dass seine Entscheidung, die Kryptowährungsplattform anzubieten, auf der Marktnachfrage basiert und auch auf seinem Ruf als „Pionier“ im Bereich der digitalen Vermögenswerte aufbaut.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.