Peru: Präsident Castillo entlässt Gesundheitsminister

pedro

Seit seinem Amtsantritt hat Castillo für eine beispiellose Fluktuation in den Führungspositionen der Regierung gesorgt (Foto: Castillo)
Datum: 24. Oktober 2022
Uhrzeit: 08:02 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Perus Präsident Pedro Castillo wird Gesundheitsminister Jorge López von seinem Amt entbinden. Das Staatsoberhaupt reagierte damit auf einen Bericht der enthüllte, dass López sechs Mitarbeitern des Gesundheitsministeriums Umschläge mit 9.000 Soles (2.250 US-Dollar) in bar übergeben hatte, die auf ein Bankkonto auf den Namen von Dervy Apaza, seiner Ex-Partnerin und Mutter seiner beiden Töchter, eingezahlt werden sollten und für den Kauf einer Wohnung bstimmt waren. Nach der Ausstrahlung des Berichts in der Sonntagssendung „Punto Final“ verkündete Castillo auf Twitter: „Um absolute Transparenz in meiner Regierung zu demonstrieren, habe ich beschlossen, seine Funktionen zu beenden“.

Mit diesem Geld und dem Verkauf eines Tomographen kaufte Apaza eine Wohnung in einem Stadtteil von Lima, indem sie Geld von einem Bankkonto von López überwies, wie die journalistische Untersuchung ergab. Der Minister erklärte gegenüber „Punto Final“, dass er seinen vertrauten Mitarbeitern im Rahmen einer Familienvereinbarung insgesamt 100.000 Soles (25.000 US-Dollar) zur Einzahlung auf das Konto von Apaza gegeben habe, er aber nicht wisse, warum die Einzahlungen in Teilen erfolgt seien. López hatte das Gesundheitsministerium im April letzten Jahres übernommen und nach seiner Entlassung wird Castillo den vierten Leiter dieses Ressorts in seiner Regierung ernennen müssen, während seit seinem Amtsantritt im Juli 2021 mehr als siebzig Minister im Kabinett vereidigt worden sind.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!