Brasilien vs. Argentinien: Südamerika hofft auf weiteren WM-Titel

brasil-argentina

Südamerika will die WM-Trophäe 2022 wieder auf den Kontinent holen: Argentinien und Brasilien haben hier die größten Chancen (Foto: Lucas Figueiredo/CBF)
Datum: 06. November 2022
Uhrzeit: 06:56 Uhr
Ressorts: Lateinamerika, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Am 20. November wird die „FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022“ mit der Partie von Gastgeber Katar gegen Ecuador im ‚Al Bayt Stadion‘ von Al Khor (17.00 Uhr) eröffnet. Trotz aller Boykott-Aufrufe wird das arabische Land am Persischen Golf für vier Wochen zum Sportnabel der Welt. 32 Nationalteams kämpfen bei der 22. Austragung des bedeutendsten Turniers für Fußball-Nationalmannschaften um den wichtigsten Titel, den der Fußball zu bieten hat. Titelverteidiger Frankreich und Brasilien gelten beim Mega-Turnier im Golfstaat als Topfavoriten, am 18. Dezember wird um 16:00 Uhr MEZ im ‚Lusail Iconic Stadium‘ der Sieger gekrönt. Mit fünf Titeln ist Brasilien die erfolgreichste WM-Mannschaft der Geschichte und damit spielt die „Seleção“ in einer eigenen Liga. Deutschland und Italien wurden bislang jeweils viermal Fussball WM Sieger, die „Azzurri“ sind in Katar allerdings nicht dabei. Im Halbfinale der Playoffs zur WM 2022 unterlag die Mannschaft von Trainer Roberto Mancini in Palermo Außenseiter Nordmazedonien mit 0:1 und stürzte die ‚Repubblica Italiana‘ in kollektive Trauer.

Wenn es um die Vergabe des Titel geht, sollte Argentinien nicht vergessen werden. „La Albiceleste“ um Ausnahmekicker Lionel Messi ist mit zwei Weltmeistertiteln und drei Vize-Weltmeistertiteln eine der erfolgreichsten Fußballnationalmannschaften der Welt. Die Spieler um Lionel Scaloni gewannen zudem 15-mal die „Copa América“ und sind somit mit Uruguay die erfolgreichste Mannschaft bei diesem Wettbewerb. „La Celeste“ musste um Stürmerstar Edinson Cavani bangen. Der Angreifer des FC Valencia wurde im Heimspiel gegen den FC Barcelona schon nach achtzehn Minuten verletzt ausgewechselt. Cavani saß mehrere Minuten auf dem Platz, fasste sich an den rechten Knöchel und humpelte dann vom Feld. Der Mittelstürmer hatte aber Glück im Unglück. Der 35-Jährige wurde nicht schwer erwischt und die Fans im kleinsten spanischsprachigen Land Südamerikas konnten aufatmen.

Die Buchmacher favorisieren die Brasilianer unter Trainer Tite und sind der Meinung, dass die ‚Kanariengelben‘ ihren sechsten WM-Titel anpeilen. Währendessen hat Lionel Andrés „Leo“ Messi Cuccittini wohl die letzte Chance, mit seiner „Albiceleste“ den Titel zu holen und mit einer der „Legenden des Weltfußballs“ gleichzuziehen. Diego Armando Maradona Franco führte die argentinische Nationalmannschaft 1986 in Mexiko als Mannschaftskapitän zum Gewinn ihrer zweiten Weltmeisterschaft nach 1978. Dabei erzielte der damals 25-Jährige beim 2:1-Sieg gegen England im Viertelfinale innerhalb von vier Minuten zwei der berühmtesten Tore der Fußballgeschichte. Die „Hand Gottes“ hatte einen hohen Ball mit der Hand regelwidrig ins Tor befördert und erzielte anschließend nach einem Dribbling über etwa sechzig Meter das WM-Tor des Jahrhunderts. Messis Triumph bei der „Copa America 2021“, als Erzrivale Brasilien im Finale bezwungen wurde, sollte nur Zwischenstation für „La Pulgas“ letzten Anlauf auf dem WM-Pokal gewesen sein.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!