Neue Art einer endemischen Boa in Ecuador entdeckt

boa

Die neue Reptilienart wurde in den Provinzen Pastaza, Napo und Zamora Chinchipe gesichtet (Foto: Ministerio del Ambiente)
Datum: 05. Januar 2023
Uhrzeit: 09:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Nordosten Ecuadors, in den Provinzen Pastaza, Napo und Zamora Chinchipe, wurde eine neue Art der Zwergboa entdeckt, die zur Familie der Tropidophiidae gehört. Zu Ehren der ecuadorianischen Aktivistin Dolores Cacuango wurde die Boa „Tropidophis cacuangoae“ genannt. Sie wurde von Forschern der Universidad Regional Amazónica (Ikiam), des Instituto Nacional de Biodiversidad (INABIO), des Ministerio del Ambiente, Agua y Transición Ecológica (Maate), Sumak Kawsay In Situ, Waska Amazonía, Museum Koenig, Instituto Butantan und der Universidade Federal do Rio Grande do Sul entdeckt.

Die Forscher Mauricio Ortega Andrade, Alexander Bentley, Claudia Koch, Mario Yánez Muñoz und Omar Entiauspe Neto wiesen darauf hin, dass sich mit dieser Entdeckung die Zahl der Tropidophidae-Arten auf vierunddreißig und die Zahl der Tropidophis-Arten in Südamerika auf sechs erhöht. Darüber hinaus sind die Wissenschaftler der Ansicht, dass „Tropidophis cacuangoae“ aufgrund ihres begrenzten Verbreitungsgebiets und der Daten aus den Primärregenwäldern als „bedroht“ eingestuft werden sollte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!