Haiti: Direktor der britischen Hilfsorganisation Oxfam zurückgetreten

Oxfam

Datum: 14. August 2011
Uhrzeit: 12:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Korruptionsvorwürfe gegen Hilfsorganisation

Roland Van Hauwermeiren, Landesdirektor der britischen Hilfsorganisation Oxfam in Haiti, ist mitten in einer Untersuchung zu Vorwürfen von Fehlverhalten durch Mitarbeiter zurückgetreten. Die unabhängige Hilfs- und Entwicklungsorganisation, die sich weltweit gegen Hunger, Armut und soziale Ungerechtigkeit einsetzt, hat nach dem verheerenden Erdbeben 98 Millionen US-Dollar Hilfsgelder für Haiti erhalten.

Bereits vor wenigen Tagen hatte Oxfam eine interne Untersuchung zu den Vorwürfen des Fehlverhaltens von Mitarbeitern eingeleitet. Laut Barbara Stocking, geschäftsführendes Vorstandsmitglied Oxfam GB, wurden die Beschuldigten bis zum Abschluss der Untersuchung (September) suspendiert. „Oxfam toleriert kein Fehlverhalten seiner Mitarbeiter. Wir werden energische und unverzügliche Maßnahmen bis zum Abschluss der Untersuchung einleiten“, so Stocking.

In weltweit über 100 armen Ländern arbeitet Oxfam mit lokalen Partnerorganisationen zusammen und fördert Nothilfe- und Entwicklungsprojekte. In Krisenfällen wie Naturkatastrophen oder kriegerischen Konflikten leistet Oxfam Soforthilfe, vor allem in Form von Trinkwasserversorgung und Hygienemaßnahmen. Im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit liegen die Schwerpunkte auf Frauenförderung, Gesundheit, Sicherung von Existenzgrundlagen durch Grundbildung, Landwirtschaft, Kleingewerbe und Krisenprävention.

Es ist nicht das erste Mal, das gegen Oxfam Untersuchungen wegen angeblicher Unregelmäßigkeiten bei Mitarbeiter durchgeführt werden. Im Jahr 2006 war die Organisation gezwungen, die meisten ihrer Operationen in den durch einen Tsunami verwüsteten Provinzen in Indonesien auszusetzen. Dort sollen durch angeblichen Diebstahl zehntausende von Dollar aus dem Hilfs-Fonds für die Opfer verschwunden sein. Im vergangenen Juni wurden nach dem Verschwinden von Geldern für die Opfer der Überschwemmungen in Pakistan ebenfalls Untersuchungen eingeleitet.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!