Venezuela: Präsident Chávez trifft sich mit Fidel Castro

chavez_fidel

Datum: 03. März 2012
Uhrzeit: 08:00 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Bolivarischer Führer erholt sich

Der venezolanische Präsident Hugo Chávez hat sich am Freitag (2.) in Havanna mit dem kubanischen Revolutionsführer Fidel Castro getroffen. Nach Berichten der staatlichen venezolanischen Presse erholt sich das Staatsoberhaupt von einer „Verletzung“, die im Bereich eines im Juni 2011 extrahierten Tumors aufgetreten war.

Demnach traf sich der bolivarische Führer am Freitagnachmittag zwei Stunden mit „El Comandante“. Während dieses Treffens erhielt Chávez einen Anruf von seiner brasilianischen Amtskollegen Dilma Rousseff. Diese soll ihre Zufriedenheit mit der Entwicklung von Chávez zum Ausdruck gebracht und Grüße des ehemaligen Präsidenten Luiz Inácio Lula da Silva übermittelt haben. Chávez dankte für die Geste, welche ihn laut Andrés Izarra, Minister für Kommunikation und Information, mit „Kraft und Freude“ erüllt haben soll. Nach seinen Worten kamen beide Politiker überein, eine ständige Kommunikation aufrecht zu erhalten.

Zum zweiten Mal innerhalb von acht Monaten hat sich Venezuelas Staatschef am Dienstag (28.) in der kubanischen Hauptstadt Havanna einer Tumoroperation im Unterleib unterzogen. Sie verlief laut offiziellen Angaben ohne Komplikationen. Der 57-jährige selbst hatte von einem Geschwür von etwa zwei Zentimetern Durchmesser gesprochen und nicht ausgeschlossen, dass es sich um einen bösartigen Tumor handeln könnte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Estudio Revolución

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Linus Bracher

    Morituri te salutant!

  2. 2
    hugo

    Moritur et ridet

  3. 3
    Der Bettler

    Meine Herren,nicht viele sind der lateinischen Sprache mächtig.Stimmt ja auch,aber ob er beim sterben noch lacht,bin ich mir nicht so sicher.
    Die müßten doch schon lange wissen,ob bösartig oder nicht.Aber wahrscheinlich ist er wieder wundersam geheilt.Bloß,die nächste Operation
    kommt dann schneller als ihm lieb ist.

    • 3.1
      Linus Bracher

      Glaube nicht, dass noch eine Operation erfolgt. Die jetzige war sehr kurz. Aufgemacht, gesehen dass die Sache hoffnungslos ist- und zugemacht. Die Uhr läuft ab.

  4. 4
    hugo

    habe meinen spruch als antwort auf den ersten gruß eingestellt, obwohl der völlig neben der sache lag. mit dem spruch „morituri te salutant grüßten im alten rom die gladiatoren (die sogen. todgeweihten“) ihren imperator. bisher bin ich immer davon ausgegangen, dass chavez derjenige ist, auf den dies zutrifft und nicht das volk, dass ihm zujubelt.

  5. 5
    Werner

    Diem perdidi!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!