Venezuela: Hugo Chávez vertraut auf Jesus Christus

chav

Datum: 24. April 2012
Uhrzeit: 15:26 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 4 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Großes Vertrauen in die medizinische Behandlung

In einem am Dienstag (24.) veröffentlichten Video teilt der an Krebs erkrankte venezolanische Präsident Hugo Chávez, dass er auf Jesus Christus vertraut und seine Krankheit besiegen wird. Bereits am Montag (23.) hatte die venezolanische Regierung mehrere Fotos veröffentlicht, die Gerüchte über die angeschlagene Gesundheit des bolivarischen Führers zerstreuen sollen.

„Ich habe einen Pakt mit Jesus Christus, der gestorben und auferstanden ist. Er wird sicherlich seine Hand über mich halten“, so Chávez. Die Bilder zeigen einen mit einem Ball spielenden Präsidenten, umringt von seinem Bruder Adan, Außenminister Nicolas Maduro und Jorge Arreaza, Minister für Wissenschaft und Technologie.

In dem Video teilt das Staatsoberhaupt mit, dass er denjenigen verzeiht, die Gerüchte über eine angebliche Verschlechterung seines Gesundheitszustandes verbreitet haben. Er habe nach eigenen Worten großes Vertrauen in die medizinische Behandlung der kubanischen Ärzte. „Ihr habt schlechte Gerüchte über mich verbreitet, aber ich vergebe Euch. Ich habe großes Vertrauen in die Ärzte und in Jesus Christus“, so der 57-jährige.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Linus Bracher

    Danke; Hugo. Wenn die Welt noch nicht gewusst hat, dass Venezuela von einem Vollidioten regiert wird, der braucht sich nur dieses Video anzuschauen.

  2. 2
    Patriot

    wie sich ein Land vor der Weltöffentlichkeit so blamieren läßt… unglaublich

  3. 3
    Martin Bauer

    Jott der Jerechte! Nichts für Ungut, Hugo! Wir haben doch nichts schlechtes über DICH geschrieben, nur über deinen Gesundheitszustand.

    Mach’s getrost wie Jesus: Vertrau darauf, am 3. Tage wieder auf zu erstehen! Kann ja nicht schief gehen, bei so einem Pakt. Bei Simon Bolivar hat’s ja auch geklappt, wenn auch mit 170 Jahren Verspätung, da Jesus nicht kam und er auf deine Hilfe angewiesen war. Aber wer ist Venezuela schon pünktlich…?

  4. 4
    Der Bettler

    Es ist nur mehr peinlich,nicht für mich,aber für die Regierung und ihren Jüngern.Seit knapp einem Jahr wird nur dementiert über den Gesundheits-
    zustand von Hugo.Seit einem Jahr wird gelogen was das Zeugs hält.Aber
    jeder der ihn sieht,weiß was Sache ist.Und Jesus Christus wird ihm da auch
    nicht mehr weiter helfen können.Vielleicht ist dann auch wieder so ein
    Spinner an der Macht,der ihn wieder ausbuddeln läßt,um zu erfahren an was Hugo gestorben ist.Eine Roßnatur hat er ja.Normalerweise wäre er
    schon bettlägrig,oder sind die Cubaärzte wirklich so gut,und bringen ihn
    noch eine zeitlang durch?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!