El Salvador: UN-Sonderberichterstatter besucht indigene Bevölkerung

indi

Datum: 13. August 2012
Uhrzeit: 12:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Treffen mit Regierungsstellen und Vertretern der indigenen Gruppen

James Anaya, UN-Sonderberichterstatter für die Rechte der indigene Völker, besucht vom 13. bis zum 17. August El Salvador. Es ist dies die erste Mission eines UN-Sonderberichterstatters für indigene Rechte in El Salvador. Ziel seines Besuches sei es, so Anaya, die Wünsche und Sorgen der indigenen Völker El Salvadors aufzuzeigen, da diese von Politik und Gesellschaft nur allzuoft ignoriert oder zu wenig beachtet würden.

Vorgesehen sind Treffen mit Regierungsstellen und Vertretern der indigenen Gruppen in den Städten Sonsonate, Panchimalco, Cojutepeque und Cacaopera. Anaya wird dann einen Bericht mit den Ergebnissen seiner Mission und entsprechenden Empfehlungen erstellen, der 2013 dem UN-Menschenrechtsbeirat vorgelegt wird.

Man schätzt, dass von den 5,7 Mio. Einwohnern El Salvadors 17% den indigenen Gruppen der Lenca, Nahuat und Cacahuirá gehören. Ihre Vertreter, zusammengeschlossen im CCNIS ( Consejo Coordinador Nacional Indígena Salvadoreño) forderten zuletzt anlässlich des Internationalen Tags der indigenen Völker am 9. August mehr Anerkennung und Unterstützung durch die Regierung.

In offiziellen Statistiken wird in der Regel ein geringerer Anteil an indigener Bevölkerung ausgewiesen. Größere indigenen Gruppen leben vor allem in einigen Städten und Dörfern im Westen des Landes. Nach dem blutig niedergeschlagenen Bauernaufstand von 1932 wurden Sprache und Gebräuche der indigenen Kleinbauern vorboten und unterdrückt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Publiziert in News-Partnerschaft ► El Salvador InfoblogEl Salvador-Info
© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: agência latina press

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!