Venezuela: Krise im Gesundheitssystem

douglas-natera

Datum: 19. August 2012
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Prekäre Situation im Land

In einer Pressekonferenz hat Douglas León Natera, Direktor der venezolanischen Medizinischen Vereinigung (FMV), das Gesundheitssystem des Landes kritisiert. Damit widersprach Natera Präsident Hugo Chávez, der über die staatlich kontrollierten Medien wahre Wundertaten über das Gesundheitswesen in seinem seit 14 Jahren regierten Land verbreiten lässt.

„Die gesundheitliche Krise in Venezuela ist absolut“, so Natera. Der ausgebildete Mediziner kritisierte die Einweihung des neuen Krankenhauses Pérez de León II. „Die neuen Patienten dürfen als die alten bezeichnet werden, es gibt einfach nicht genügend Ressourcen. Im Krankenhaus Maternidad Concepción Palacios (Caracas) können nur noch 70 Prozent der Patienten behandelt werden, wir stehen vor einer prekären Situation. Das Gesundheitssystem Venezuelas ist per Verfassung verbrieft, Präsident Chávez soll für die Einhaltung des Gesetzes sorgen“, fügte er hinzu.

Die Präsidentin des Kollegiums der Psychologen des Capital Districts, María Eugenia Guedez, zeigte sich ebenfalls über die Missstände bestürzt. „Wir sind sehr besorgt über die Gesundheit der betroffenen Jugendlichen und Erwachsenen. Wir sind alle in einem Gesundheitszentrum eingetaucht, welches rückläufig ist und zur Gefahr für das Leben in unserem Land wird“.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Twitter

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    Warum rückt Direktor Natera erst jetzt mit der Wahrheit raus ? Hätte er das 2006 gemacht,wäre uns allen viel erspart geblieben.Seit Chavez ist es aus
    mit der Gesundheit des normalen Fußvolkes.Brauche auch nicht viel darüber schreiben,denn alle die hier leben wissen ,was los ist,und diejenigen,die sich nur über amerika 21,oder andere Regierungsblättchen
    informieren,können mich mal.

  2. 2
    Susanne

    Herr Bettler
    auch Mut und Einsicht braucht Zeit

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!