Wahlen in Venezuela: Streitkräfte haben bei Sieg von Capriles nichts zu befürchten

chav

Datum: 24. September 2012
Uhrzeit: 15:34 Uhr
Leserecho: 7 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Militär dient der Nation

Die Nationalen Streitkräfte Venezuelas (FAN) haben bei einem möglichen Wahlerfolg von Präsidentschaftskandidat Henrique Capriles nichts zu befürchten. Dies gab Ramón Aveledo, Vorsitzender des Oppositionsbündnisses „Tisch der demokratischen Einheit“ (MUD), am Montag (24.) in einer Pressekonferenz bekannt. Gleichzeit wies er die Bürger/innen des südamerikanischen Landes darauf hin, dass sie vom Militär des Landes keine Angst haben sollen.

„Die Nationalen Streitkräfte haben bei einem potenziellen Wahlerfolg von Capriles nichts zu befürchten, ebenfalls sollen sich die Wähler/innen nicht vor dem Militär fürchten. Die Streitkräfte dienen der Nation und nicht einer Person oder politischen Parteilichkeit“, so Aveledo.

Er wies erneut darauf hin, dass das venezolanische Volk eine TV-Debatte zwischen den beiden Präsidentschaftskandidaten verdient hätte, Wahlkandidat Chávez aber offensichtlich Angst vor einer direkten Konfrontation mit seinem Rivalen habe.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: avn

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    hombre

    Diese linken Vandalen…und das Amusement mit ihren Fähnchenschwingern wenn sie hier in ihrer Verzweiflung auf den nahen Untergang des „Restsozialismus“ Parolen posten…Aber ihre Führungsriege ganz offensichtlich nicht den Arsch in der Hose ihren linken Schwachsinn in einer offenen Diskusion zu rechtfertigen…!!!

    Einen Präsidenten huldigen, der bereits mit dem Rollator unterwegs ist, weil er vor Krebs nicht mehr von alleine gehen kann…tztztz

    Leute werft eure linke Gesinnung über Bord, ihr verpufft gerade in der Lächerlichkeit

  2. 2
    Steffen

    Es sollte besser heißen: Die nationalen Streitkräfte haben einen Sieg von Radonski nicht zu befürchten… =D

  3. 3
    Pandora

    Irrtum , es soll und MUSS heißen ,
    dass das Volk bei einem Sieg von Capriles nicht vor dem Militär fürchten muss . Das ist nämlich eine der Ängste , dass das Militär gegen das eigene Volk eingestztt wird .
    Zur Not aber hat ja H.C: noch die (Volks)Milizen . Diese werden gerade gut *bestückt* , bekommen neue Uniformen und noch mal das Hirn gewaschen … ( hm , welches Hirn ist allerdings die Frage )

  4. 4
    Karolina

    Es ist mir ein Rätsel,warum hier die H.C. Freunde so verhaßt schreiben.
    So schlecht läßt es sich doch gar nicht in einer Demokratie und Kapitalismus leben.Wenn ihr den Anschluß an das Leben verpasst habt,so
    könnt ihr das nicht auf die Regierungsform schieben.Ihr habt weder mit
    Venezuela,noch mit der USA zu tun,also warum schreibt ihr drüber,wenn ihr euer Wissen nur aus Internet und Nachrichten bezieht.Ein paar mal
    Venezuela bereisen heißt noch lange nicht in dieser Zeit hier zu leben.
    Es gibt ja nur mehr die Möglichkeit,daß ihr von der Regierung bezahlt werdet,um eure Parolen zu vertreiben.Ihr schreibt ja auch im Standart um
    da auch Gift zu verteilen.Man kann ja die Kommentare von über 2 Jahren da rausholen,und copieren.Ist äußerst interessant was da ein Herr Steffen
    und ein Herr Togo so von sich gibt.Wird vielleicht mal ein Bestseller.

    • 4.1
      Werner

      Bestseller von Vollpfosten sind der Renner im Asylantenheim–sonst nirgendwo.

    • 4.2
      Martin Bauer

      Die deutsche Links Partei sponsort so ein paar weltfremde Versager, weil sie von einem neuen, sozialistischen Imperium in Latein Amerika träumen. In Europa ist der Spass ja vorbei. Jetzt sind sie hysterisch, weil es auch hier nichts wird.

      So ist nun mal die Welt: Es sind eben nicht alle gleich. Der geistige Bodensatz sammelt sich unter roten Fahnen, wie Haare im Schmutzsieb der Waschmaschine.

    • 4.3
      escéptico

      „wenn ihr euer Wissen nur aus Internet und Nachrichten bezieht“
      diese Art würde ich noch nachvollziehen können (ausgewogene Recherchen)
      wenn man das hier aber verfolgt, muss man davon ausgehen, dass die Informationen nur von Telesur und Ableger kommen

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!