Brasilien: 104-jähriger Stararchitekt Oscar Niemeyer im Krankenhaus – Update

os

Datum: 17. Oktober 2012
Uhrzeit: 16:11 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Ärztliches Bulletin in den nächsten Stunden

Der berühmte brasilianische Architekt Oscar Niemeyer ist am Samstag (13.) in das Hospital Samaritano in Rio de Janeiro eingeliefert worden. Der 104-jährige war bereits im Mai wegen einer Lungenentzündung und Dehydrierung für drei Wochen im Krankenhaus behandelt worden. Eine Sprecherin des Klinikums gab bekannt, dass in den nächsten Stunden ein ärztliches Bulletin über den Gesundheitszustand von Niemeyer veröffentlicht wird.

Der Stararchitekt gilt als Wegbereiter der modernen brasilianischen Architektur. Niemeyer entwarf die Gebäude für die brasilianische Hauptstadt Brasília, die 1987 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Er zählt zu den schaffensreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts und hat insgesamt mehr als 600 Gebäude konzipiert, die erbaut worden sind. Er teilt sein Werk selbst in fünf Perioden: Pampulha, Pampulha bis Brasília, Brasília, Bauten in Übersee (Paris, Mailand usw.) und Spätwerke. Etliche Bauten gelten als Architektur-Ikonen der Moderne.

“Man muss gegen die funktionalistische Architektur ankämpfen, die sich des armierten Betons bedient, um rechtwinklige und öde Räume zu gestalten”.
– Oscar Niemeyer

Update

12:15 Uhr MESZ: “Niemeyer befindet sich in einem stabilen Zustand. Er ist ein wenig dehydriert, klagte über Übelkeit und bekam eine Kochsalzlösung. Das ist alles”, gab Bruna Tenorio, Sprecherin des Krankenhauses in Rio de Janeiro, bekannt. Wann der 104-jährige die Klinik verlassen kann, ist nicht bekannt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2014 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Screenshot YouTube

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!