Venezuela: Autohersteller Ford kündigt neue Modelle an

ford

Datum: 22. November 2012
Uhrzeit: 18:49 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Vertrauen in die Regierungspolitik

Anlässlich des 50. Firmenjubiläums blickt der Automobilhersteller „Ford Motor de Venezuela“ zuversichtlich in die Zukunft und hat neue Modelle für den venezolanischen Markt angekündigt.

„Wir werden für den venezolanischen Markt weiterhin qualitativ hochwertige Produkte produzieren“, gab Héctor Pérez, Präsident von „Ford Motor de Venezuela“, während einer Pressekonferenz bekannt. Nach seinen Worten hat das Unternehmen in den letzten Jahren 200 Millionen US-Dollar in das Werk in Valencia investiert, was gleichzeitig ein Zeichen des Vertrauens in die Regierungspolitik ist.

Eduardo Serrano, Direktor „Ford Motor Amerika“, betonte die Bedeutung des Produktionsstandortes Venezuela. „Valencia war das dritte Ford-Werk in Lateinamerika und das zehnte im globalen Kontext“. Nach den Daten des Unternehmens wurden in den vergangenen 50 Jahren fast 1,5 Millionen Einheiten für den lokalen Markt produziert. Mit knapp über 63.000 ausgelieferten Autos war das Jahr 1978 das erfolgreichste.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Ford Motor de Venezuela

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    herbert merkelbach

    Es wundert mich, dass Chávez dieses Unternehmen noch nicht verstaatlicht hat. Oder hat ihm die amerikanische Regierung deutlich gemacht, dass es Ärger bedeuten werde, wenn er die Hand auf diese Firma legt?

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!