Galápagos-Inseln: Deutscher Tourist wegen Tierschmuggels zu vier Jahren Gefängnis verurteilt

bender

Datum: 04. Februar 2013
Uhrzeit: 23:02 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Verurteilter gilt als Wiederholungstäter

Ein ecuadorianischen Gericht hat den deutschen Staatsbürger Dirk Bender am Montag (4.) zu vier Jahren Gefängnis verurteilt. Bender war am 9. Juli 2012 auf den Galápagos-Inseln wegen des versuchten Schmuggels von vier Leguanen festgenommen worden. Nach Angaben von Mitarbeitern des Galápagos-Nationalparks hatte der Mann beim Betreten des Flughafens ein verdächtiges Paket bei sich, in dem die vier Reptilien entdeckt wurden.

bender

„Bender wird seine vierjährige Haftstrafe in einem Gefängnis in Santiago de Guayaquil (Hauptstadt der ecuadorianischen Provinz Guayas) absitzen“, gab Edwin Naula, Präsident und Richter des Ersten Strafkammer auf Galapagos in einer Presserklärung bekannt. Er fügte hinzu, dass die Zeit der Untersuchungshaft im Gefängnis von Puerto Ayora auf das verhängte Strafmaß angerechnet wird.

Bender gilt als Wiederholungstäter. Nach Berichten lokaler Medien war er bereits im Jahr 2011 für den Schmuggel von Leguanen auf den Fidschi-Inseln verhaftet und verurteilt worden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Parque Nacional Galápagos

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    patriot

    recht so, die glauben, nur weil sie in ein Dritte-Welt Land reisen, können sie tun und lassen was ihnen gefällt – Fehlanzeige. Nach den vier Jahren dürfte er kuriert sein… – wie kann man nur so blöd sein!

  2. 2
    Cubano

    Ja so sind sie die Deutschen..immer egoistisch und mit einer Doppelmoral bestückt! Im Ausland immer nach verbotenem hinterher….diese Kinder-und Umweltschänder

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!