Ecuador – Venezuela: Außenministerium widerspricht Übergangspräsident Maduro

ven1

Datum: 14. März 2013
Uhrzeit: 15:36 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Keine Reise nach Caracas geplant

Das ecuadorianische Außenministerium hat am Donnerstag (15.) Venezuelas Übergangspräsidenten Nicolás Maduro widersprochen. Dieser hatte angekündigt, dass die Staatsoberhäupter aus Bolivien und Ecuador an der geplanten Veranstaltung “Hasta siempre” (Lebe wohl), bei der die sterblichen Überreste des bolivarischen Führers von der Militärakademie in das historische Museum der Bolivarischen Revolution im westlichen Caracas überführt werden sollen, teilnehmen.

ven1

„Eine Reise nach Caracas steht nicht auf der Tagesordnung des Präsidenten. Das Staatsbegräbnis anlässlich des Todes von Chávez hat bereits am vergangenen Freitag in der Militärakademie in Caracas stattgefunden“, lautete die am Donnerstag (14.) veröffentlichte Erklärung des Außenministeriums in Quito.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Archiv

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    el escéptico

    das kann passieren, wenn man den Durch/Überblick verliert

  2. 2
    que chevere

    werden die ersten verbündeten jetzt abtrünnig? will man diese affentheater nicht mehr mitmachen? wo bleibt die solidarität? ist ja ne freicheit, dass hat der hugo nun wirklich nicht verdient. muss man wohl etwas am oelhan drehen bei den ecuardorianern.
    correa reist lieber zum klassenfeind nach deutschland, na wo kommen wir denn dann hin mit unsrer revolution…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!