Capriles: Venezuela hat seine Unabhängigkeit verloren

cap

Datum: 05. Juli 2013
Uhrzeit: 16:04 Uhr
Leserecho: 6 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Von der kubanischen Regierung infiltriert

Der venezolanische Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski hat am Freitag (5.) den Bürgern des Landes zum Unabhängigkeitstag gratuliert und darauf hingewiesen, dass das Land schon längst seine Selbstständigkeit und Selbstbestimmung verloren hat. Der Nationalfeiertag im südamerikanischen Land ist der 5. Juli (Tag der Unabhängigkeit, Día de la Independencia), der Tag, an dem 1811 die Unabhängigkeitserklärung verfasst wurde.

cap

„Eine große Umarmung unseren Ehefrauen und Brüdern, die jeden Tag für ein besseres Land kämpfen“, so der amtierende Gouverneur des Bundesstaates Miranda bei einem Treffen mit landwirtschaftlichen Erzeugern in Araira. Capriles, der sich als Gewinner der Präsidentschaftswahlen vom 14. April sieht, bezeichnete die Landwirte als die wahren Helden des Vaterlandes.

Er wies darauf hin, dass über 70% der im Land verbrauchten Lebensmittel aus dem Ausland eingeführt werden müssen. „Unabhängigkeit ist, wenn man in der Nacht auf die Straße gehen kann und nicht in seinem Haus wie in einem Gefängnis leben muss. Unabhängigkeit bedeutet, dass jeder auf den Markt gehen und kaufen kann was er will. Unser Venezuela befindet sich in der Hand einer korrupten Regierung und hat längst seine Unabhängigkeit und Souveränität verloren. Unser Land ist von der kubanischen Regierung infiltriert, die sich in die inneren Angelegenheiten des Staates einmischt und unter anderem beim Militär, im Justizwesen und im Gesundheits-und Bildungssektor mitmischt“, so der 40-jährige.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Capriles

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    VE-GE

    Ganz genau !

  2. 2
    Mango

    Leider ist es so, und es wird Tag für Tag schlimmer

  3. 3
    Brunhilde07

    Und Capriles ist ja genau der richtige Experte zum Thema nationale Unabhängigkeit. Von Wikileaks veröffentliche Dokumente belegen seine langjährige Zusammenarbeit mit der US- Botschaft. Die Regierungsorganisation USAID unterstützte seinen letzten Wahlkampf mit 5 Millionen US – Dollar. Nach offiziellen Angaben der US – Regierung waren es 20 Mio US-Dollar für politische Aktivitäten in den vergangenen Jahren.
    Die USA sind zunehmend frustriert von der Unfähigkeit Capriles, soviel Geld und trotzdem eine Wahlniederlage nach der anderen. Gestern veröffentlichte die International Consulting Services (ICS) ihre neueste Umfrage, in der Präsident Maduro 55,9 % der Stimmen bekäme, falls jetzt Wahlen stattfinden würden. Und die ICS ist nun wirklich nicht regierungsnah .Das venezolanische Volk weiß, das es in seiner gesamten Geschichte noch nie so frei und unabhängig war wie in den Regierungsjahren von Commandante Chavez.

    Viva Chavez !!!! Viva Maduro !!! Venceremos !!!!

  4. 4
    Ulidau

    Brunhilde du hast doch von tuten und blasen ( weiß ich nicht ) keine Ahnung

  5. 5
    Der Bettler

    Ist ja kaum zu glauben,aber es laufen immer noch ein paar so vernagelte und hirngewaschene Individien in der Gegend rum.Brunhilde Ihr Sigfrid ist
    nur mehr Propaganda,und Ich wünsche Ihnen von Herzen so zu leben,wie es die Venezolanos tun müssen.Dann würde Ihnen ihr Halleluja auf die Bande ganz schnell vergehen.

  6. 6
    leila

    brunhilde hat recht. unter capriles wäre venezuela abhängig von den gnaden des yankee imperiums, und ein vasallenstaat so wie spanien portugal frankreich etcetera. etcetera. sicherlich ist die lage in vz nicht rosig aber wieso ist maduro daran schuld.er hat vor kurzem den amt übernommen. man sollte ihm eine chance geben

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!