Weltjugendtag 2013 in Brasilien: Anteil der katholischen Bevölkerung erreicht niedrigstes Niveau in der Geschichte

Datum: 21. Juli 2013
Uhrzeit: 13:00 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Besuch des Pontifex kommt zum richtigen Zeitpunkt

Der aus Argentinien stammende Papst Franziskus wird am Montag (22.) zu einer einwöchigen Reise in die brasilianische Metropole Rio de Janeiro aufbrechen. Dort werden zum Weltjugendtag bis zu 2 Millionen Teilnehmer aus rund 170 Ländern der Welt erwartet. Der Besuch des Pontifex kommt zum richtigen Zeitpunkt, der Anteil der katholischen Bevölkerung im größten Land Lateinamerikas hat das niedrigste Niveau in der Geschichte erreicht.

kat

Eine am Sonntag (21.) veröffentlichte Umfrage des Instituts „Datafolha“ hat ergeben, dass sich nur noch 57% der Bevölkerung zum Katholizismus bekennen. Eine ähnliche Umfrage aus dem Jahr 2007 belegt, dass sich zum damaligen Zeitpunkt 64% der 200 Millionen Brasilianer als Katholiken bezeichneten – im Jahr 1994 betrug der Anteil sogar 74%. Inzwischen sind die Pfingstgemeinden mit 19% Anteil unter der Bevölkerung die zweitgrößte religiöse Gruppe im Land.

Die Umfrage des angesehenen Meinungsforschungsinstitutes wurde am 6. und 7. Juni durchgeführt. Befragt wurden 3.758 Personen – die Fehlerquote liegt bei 2 Punkten.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!