Lateinamerika: Staatsoberhäupter nutzen verstärkt Twitter

twitter

Datum: 21. August 2013
Uhrzeit: 08:16 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Oppositionsführer hat die meistern Follower

Das soziale Netzwerk Twitter ist nach Facebook das größte der Welt. Auch die Staats-und Regierungschefs Lateinamerikas nutzen verstärkt die Möglichkeit, per Kurzmitteilung jedes aktuelle Thema anzusprechen und Aussagen über Situationen in ihrem Land oder ihrer Region zu machen. Die meisten Follower – so heißen Fans bzw. Freunde auf Twitter – hat allerdings der venezolanische Oppositionsführer Henrique Capriles Radonski, der laut der Wahlbehörde des südamerikanischen Landes die Präsidentschaftswahlen am 14. April verloren hat.

twitter

Das meistgefolgte Staatsoberhaupt ist Argentiniens Präsidentin Cristina Kirchner (2.256.707). Die Präsidentin gibt nur noch selten Pressekonferneznen und bevorzugt nach eigenen Worten den „direkten Kontakt mit den Menschen“. Hinter ihr liegen Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos mit 2.084.379 Followern und Brasiliens Dilma Rousseff (1.887.553). Venezuelas aktueller Präsident Nicolas Maduro verbucht 1.298.451 interessierte Leser, Oppositionsführer Capriles 3.544.243.

Von weltweit allen Regierungen der 193 UN-Staaten nutzen 77,7 Prozent den Kurznachrichtendienst Twitter. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Twiplomacy“, die zu diesem Zweck Staatsoberhäupter, Regierungschefs und Außenminister unter die Lupe genommen und ihr Twitter-Verhalten genauer untersucht hat. 86 Prozent unterhalten auch Beziehungen zu ihren Amtskollegen. Insgesamt gibt es 227 persönliche Accounts, dabei werden allerdings nur 76 von der jeweiligen Person selbst verwaltet. Am aktivsten ist Venezuelas Präsident Nicolàs Maduro mit durchschnittlich 41,9 Tweets pro Tag, gefolgt von Präsident Danilo Medina Sánchez aus der Dominikanischen Republik mit 35,3 Tweets.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Reproduktion Internet

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Der Bettler

    3.5 millionen zu 1.2 millionen. Deutlicher kann das Volk nicht sagen wen
    sie in Venezuela als Präsident haben wollen.Aber wem interessiert schon das Volk von diesen Blutsaugern. Hauptsache sie können sich vollfressen
    und blödsaufen bis zum Erbrechen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!