Dominikanische Republik: 19-jährige Frau „weint“ Blut

blut-weinen

Delfina Cedeno leidet offenbar an Hämhidrose (Foto: Screenshot YouTube)
Datum: 07. Dezember 2013
Uhrzeit: 11:13 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die 19-jährige Delfina Cedeno aus der kleinen Stadt Verón ist eine Sensation in der Dominikanischen Republik. Seit fünf Jahren „weint“ Delfina Blut und hat schon mehrfach versucht, sich das Leben zu nehmen. Nach eingehenden Untersuchungen glauben die Ärzte nun, die Ursache für das rätselhafte Phänomen entdeckt zu haben.

Ihnen zufolge ist die Adrenalin-Ausschüttung im Blut der jungen Frau 20-mal höher als normal. Bei Angst-Attacken steigt ihr Blutdruck in lebensbedrohliche Höhen, ihr Körper versucht das Druckniveau auszugleichen und „schwitzt“ deshalb Blut.

Die seltene Erkrankung ist als Hämhidrose bekannt und bezeichnet die Ausscheidung von Blut oder Blutpigment im Schweiß. Im Falle von Delfina handelt es sich offenbar um eine angeborene leichte Verletzbarkeit oder Schwäche der Gefäßwände. Bei großer individuell empfundener Angst platzen Hautäderchen und das austretende Blut wird über die Poren ausgeschieden.

Über Blutschweiß wird zum Beispiel schon im Lukasevangelium berichtet (Lk 22,44 „Und sein Schweiß wurde wie Blutstropfen, die auf die Erde fielen.“) Die Redewendung Blut und Wasser schwitzen ist im Deutschen als Synonym für „große Angst haben“ bekannt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!