Rio de Janeiro: Erster amphibischer Bus in Brasilien nimmt seinen Dienst auf

bus-amphibienbus-rio

Erster amphibischer Bus in Brasilien nimmt seinen Dienst auf (Foto: Secretaria Turismo RJ/Divulgação)
Datum: 31. Januar 2014
Uhrzeit: 13:08 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Rio de Janeiro ist um eine weitere touristische Attraktion reicher. Am Freitag (31.) um 10:00 Uhr Ortszeit nimmt der erste amphibische Bus in Brasilien seinen Dienst auf und wird seine Passagiere zu einer eineinhalbstündigen Rundfahrt durch die historische Bucht von Guanabara mitnehmen.

Start der Busfahrt ist in Urca, einem Stadtteil im Süden Rio de Janeiros, am Fuße des Zuckerhuts. Danach geht es weiter Richtung „Aterro do Flamengo“ (Flamingo Park), nach Marina da Glória und dann direkt auf dem Wasserweg in die „Baía de Guanabara“. Nach Angaben der Stadtverwaltung haben die Investitionen für das Projekt rund 1,5 Millionen Reais (610.000 US-Dollar) betragen. Tickets kosten 100 Reais (41 US-Dollar), Bewohner von Rio de Janeiro erhalten 50% Ermäßigung auf den Fahrpreis. Die Touren finden zwischen 10:00 und 18:00 Uhr Ortszeit statt.

route

Guanabara ist der indianische Name einer 380 Quadratkilomer großen Meeresbucht in Brasilien, an deren westlicher Seite die Stadt Rio de Janeiro liegt und an der östlichen Niterói. Am westlichen meerseitigen Eingang zur Bucht liegt der Zuckerhut, das weltberühmte Wahrzeichen von Rio.

bus-rio

Von den vielen kleinen in der Bucht verstreuten Inseln gilt die bei Malern besonders populäre, romantische Insel Paquetá als ein immer noch paradiesischer Ort mit etwas Südsee-Flair. Allerdings sind Delfine und Tümmler in der Bucht selten geworden. Die Stadtverwaltung von Rio kämpft mit milliardenschwerer, internationaler Unterstützung um die Behebung von schweren Umweltschäden; jahrzehntelang waren Abwässer der Metropole ungeklärt in die Bucht geleitet worden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Ah, der flüchtet ins Wasser, wenn die Chaoten kommen um ihn anzuzünden. Clever!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!