Brasilien – Haiti: Behörden weisen Meldungen über Ebola-Fälle zurück

haiti

Brasilien verzeichnet einen massiven Zustrom haitianischer Einwanderer (Foto: Logan Abassi UN/MINUSTAH)
Datum: 13. April 2014
Uhrzeit: 14:43 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die lokale Regierung des brasilianischen Bundesstaates Acre hat am Sonntag (13.) Meldungen über mehrere Fälle von Ebola bei haitianischen Einwanderern zurückgewiesen. Vor wenigen Tagen hatte ein News-Portal darüber berichtet, dass es im westlichsten Bundesstaat Brasiliens (an der Grenze zu Peru und Bolivien) mehrere Ebola-Opfer geben soll.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hatte vor kurzem einen Alarm ausgerufen: Die derzeitige Ebola-Epidemie gehöre zu den schlimmsten jemals registrierten Ausbrüchen des Virus. Bislang gibt es allein in Guinea über 100 Tote und fast 200 Verdachtsfälle. Im Nachbarland Liberia sind mehr als zehn Menschen an dem Virus gestorben, 21 sind infiziert.

„Bis heute gibt es keinen Verdacht auf das Ebola-Virus oder Kontamination von Personen“, lautete die offizielle Erklärung des Gesundheitsministeriums von Acre. Die Region im brasilianischen Amazonasbecken verzeichnet seit dem vergangenen Jahr einen massiven Zustrom von Einwanderern, hauptsächlich aus Haiti (20.000), der Dominikanischen Republik und verschiedenen afrikanischen Ländern. Die Behörden betonten, dass permanent verstärkte Gesundheitskontrollen, Impfkampagnen und Tests zur Erkennung von verschiedene Krankheiten durchgeführt werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Solche Meldungen würde ich aber auch energisch zurück weisen, wenn mir die Fussball WM ins Haus stünde.

  2. 2
    babunda

    das wäre für brasilien verheerend kurz vor der weltmeisteschaft.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!