Regimekritische Online-Zeitung auf Kuba wieder erreichbar

14ymedio-website

Die erste unabhängige Online-Zeitung Kubas ist seit Samstag auf wieder im Karibikstaat aufrufbar (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 25. Mai 2014
Uhrzeit: 21:11 Uhr
Ressorts: Kuba, Kultur & Medien
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die von der berühmtem kubanischen Bloggerin Yoani Sánchez ins Leben gerufene Online-Zeitung „14ymedio“ ist auf Kuba wieder erreichbar. Darüber informierte die Regimekritikerin höchstpersönlich am Samstagnachmittag in den sozialen Netzwerken. Zugleich rief sie die Internetnutzer in ihrem Heimatland dazu auf, die Seite vor der nächsten Blockade zu besuchen. Sánchez betreibt die Zeitung mit drei weiteren Redakteuren und will unabhängig über aktuelles Zeitgeschehen in den Bereichen Politik und Kultur aus dem In- und Ausland berichten. Teschnisch betrieben und gesteuert wird das Online-Angebot allerdings im spanischen Madrid.

Als am vergangenen Mittwoch (21.) „14ymedio“ um 8 Uhr morgens kubanischer Zeit an den Start ging, hatten die Leser auf der Karibikinsel gerade einmal drei Stunden Zeit, die digitale Zeitung kennenzulernen. Um 11 Uhr konnte sie dann in Havanna schon nicht mehr aufgerufen werden (wir berichteten). Statt der Zeitung erschien eine Seite mit dem Namen „Yoanislandia.com“ auf welcher Diffamierungen gegenüber Sánchez zu lesen waren. Sánchez hatte souverän darauf reagiert und der kubanischen Regierung eine „schlechte Strategie“ bescheinigt. Nichts sei so attraktiv wie etwas verbotenes, postete die engagierte Oppositionelle auf Twitter.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!