Reise nach Lateinamerika – Mit dem eigenen Auto oder Mietwagen?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

In Lateinamerika locken endlose Straßen zur Erkundung des gesamten Kontinents (Foto: Dietmar Lang / IAP Photo)
Datum: 28. Mai 2014
Uhrzeit: 16:18 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Lateinamerika besteht insgesamt aus 21 Ländern auf einer Fläche von 20 Millionen Quadratkilometern und umfasst etwa 500 Millionen Menschen. In den letzten Jahren fand hier ein wahrer Wirtschaftsboom statt: Die Armut ist so gering wie seit zwanzig Jahren nicht mehr, und die Mittelschicht ist von 103 Millionen auf ganze 152 Millionen angewachsen. Immer mehr Unternehmen und Konzerne unterhalten Dependancen in Lateinamerika und entdecken den dortigen Markt für sich, und auch immer mehr Touristen und Reisende zieht es in die süd- und zentralamerikanischen Länder.

Wer bei seiner Reise allerdings so viel wie möglich vom jeweiligen Land sehen möchte, der sollte sich mit dem eigenen Gefährt auf den Weg machen. So kann man seine individuelle Route planen und auch spontane Planänderungen vornehmen. Es stellt sich allerdings die Frage: Lohnt sich der Mehraufwand, das eigene Auto einführen zu lassen, oder reicht ein Mietwagen völlig aus?

Das eigene Auto

Ende vergangenen Jahres ermöglichte sogar Kuba die freie Einfuhr von Autos – den eigenen Pkw mitzunehmen ist also in den allermeisten Ländern möglich. Das eigene Auto bietet den großen Vorteil, dass man es kennt und seine Stärken und Schwächen einzuschätzen weiß. Allerdings sind die anfallenden Kosten nicht unerheblich. Unbedingt nötig bei einer Pkw-Einfuhr sind folgende Dokumente, wie der ADAC in einem Pdf-Dokument informiert.

  • Der internationale Fahrzeugschein
  • Eine deutsche Zulassungsbescheinigung
  • Zolldokumente für die vorübergehende zollfreie Einfuhr: Das Carnet de Passages oder das Titulo do de Importacion de Vehiculos
  • Temporäre Haftpflichtversicherung (Responsibilidad Civil)

Wichtig ist darüber hinaus, dass das Auto vorher ordentlich gewartet und kontrolliert wird. Bremsen, Lichtanlage, Öltank etc. sollten allesamt in einwandfreiem Zustand sein. Auch die richtigen Reifen sollten auf das Auto montiert sein. Sommerreifen sind bei Tirendo regelmäßig im Angebot und sollten beim Auto unbedingt erneuert werden, wenn sie bereits zu starke Verschleißspuren aufweisen. Ein Wechsel in Lateinamerika könnte sich als schwierig erweisen, ebenso wie alle anderen anfallenden Reparaturen in Deutschland aller Voraussicht nach schneller und unkomplizierter ablaufen.

Der Mietwagen

Der Vorteil eines Mietwagens ist, dass man sich lediglich um das rechtzeitige Mieten kümmern muss und daraufhin keine weiteren organisatorischen Pflichten mehr vor sich hat. Allerdings ist bei der Übergabe immer Vorsicht geboten. Der Wagen sollte vor der Fahrt auf mögliche Mängel überprüft und diese unbedingt dokumentiert werden. Ansonsten könnte man bei der Abgabe des Fahrzeugs für nicht verschuldete Schäden zur Verantwortung gezogen werden.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!