Lateinamerika: In Peru werden täglich 14.000 Handys gestohlen

Datum: 29. Mai 2014
Uhrzeit: 05:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Peru auf der Straße mit dem Handy zu telefonieren ist gefährlich. Täglich werden in dem südamerikanischen Land 14.000 Handys gestohlen, um sie dem Schwarzmark zuzuführen, wie die Daten der Aufsichtsbehörde für Telekommunikation Osiptel zeigen. Verkauft wird das Diebesgut dabei nicht nur in Peru, sondern auch im Ausland.

Allein in den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden 1,26 Millionen Handys und Smartphones gestohlen. Die Tendenz ist dabei steigend. Im gleichen Zeitraum 2013 waren es 997.228 Apparate, 36,2 Prozent weniger. Geklaut werden dabei nicht irgendwelche Geräte. Die meisten der entwendeten Handys sind vielmehr mit einem Touchscreen sowie mit hochauflösenden Foto- und Filmkameras ausgestattet.

Der Großteil von ihnen wird zur Hehlerware. Allein in der Hauptstadt Lima hat die Polizei über 390 Plätze ausgemacht, wo die gestohlenen Handys zum Kauf angeboten werden, unter anderem am Marktplatz Las Malvinas.

Immerhin gelang es der Polizei zwischen Januar und April 67.392 der Apparate wieder sicherzustellen. Bei einem anderen Coup nahmen Polizisten einen Hehler mit 269 gestohlenen Handys fest, die er in Ecuador zu verkaufen beabsichtigte.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!