Venezuela: Oppositionspolitiker Leopoldo López bleibt weiterhin in Haft

leopoldo

Leopoldo López ist seit dem 18. Februar 2014 inhaftiert (Fotos: Tintori)
Datum: 14. November 2014
Uhrzeit: 10:02 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der seit dem 18. Februar im Militärgefängnis Ramo Verde inhaftierte venezolanische Oppositionspolitiker Leopoldo López bleibt trotz der jüngsten Forderung des UN-Hochkommissariats für Menschenrechte nach sofortiger Freilassung weiterhin in Haft. Die zuständige Richterin Susana Barreiros lehnte am Donnerstag (13.) eine Freilassung des Politikers ab und wies darauf hin, dass Venezuela ein souveränes Land sei und keine Einmischung in die inneren Angelegenheiten akzeptiere.

Führende Politiker, Intellektuelle und Geschäftsleute haben auf dem XV. Iberoamerikanischen Forum (XV Foro Iberoamérica) ihre Solidarität mit den seit Monaten inhaftierten venezolanischen Oppositionspolitikern Leopoldo López, Daniel Ceballos und Enzo Scarano bekundet. In einer Erklärung unterstützten sie den Antrag des Hohen Kommissars der Menschenrechte der Vereinten Nationen, Ra’ad Zeid Al Hussein und forderten die sofortige Freilassung des Oppositionspolikers.

Das López ein gerechter Prozess erwartet, scheint unwahrscheinlich. Im Korruptionsindex von “Transparency International” steht Venezuela auf Platz 165 – von 175, was das Ausmaß des Problems andeutet. Eine durch und durch korrupte Justiz urteilt stets zu Gunsten des linksgerichteten Regimes, Milliarden von Dollar verschwinden einfach oder gehen in Form von Ämtern an Günstlinge des chávistischen Apparats. Internationale Experten gehen deshalb davon aus, dass der Richterspruch schon längst feststeht und López die nächsten zehn Jahre hinter Gittern verbringen wird.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Jason

    Hoffentlich wird es Maduro und seinen Schergen bald so ergehen, aber bitte nicht 10 Jahre.
    Einsperren und den Schlüssel ins Meer werfen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!