Venezuela – Kolumbien: Seltsame Lichterscheinung sorgt für Aufregung

licht

Erscheinung wurde von Hunderten Augenzeugen gesehen (Foto: Radio Caracol)
Datum: 13. Dezember 2014
Uhrzeit: 01:02 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im Norden und Osten der kolumbianischen Stadt Cúcuta hat eine Lichterscheinung Donnerstagnacht (11.) Ortszeit Hunderte Bewohner in Aufruhr versetzt und für wilde Spekulationen in den sozialen Netzwerken Twitter und Facebook gesorgt. Die venezolanische und kolumbianische Zivilluftfahrtorganisation ist bisher nicht auf das Phänomen eingegangen. Cúcuta ist die Hauptstadt der kolumbianischen Provinz Norte de Santander (Nordosten) und liegt an der Grenze zu Venezuela.

„Es war erstaunlich – wir hatten so etwas noch nie gesehen. Das Licht erschien zuerst im Osten der Stadt über der Zitadelle La Libertad und flog dann nördlich entlang von Juan Atalaya. Dieses große Licht flog für einige Minuten und war dann von einer Sekunde zur nächsten verschwunden“, erklärte Alexander Angulo, einer der Augenzeugen. Das seltsame Phänomen war auch in der Metropolregion Cúcuta und in Teilen des venezolanischen Bundesstaates Tachira zu sehen.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Manuel Ritter

    Das waren bestimmt die imperialistischen USA-Faschisten die ein Attentat auf Maduro geplant hatten und nur Dank der heldenhaften venezolanischen Armee zurückgeschlagen wurden.

    Spass beiseite. Ich denke, die Hölle hat sich aufgetan und Maduro einen Blick in ihr innerstes gewährt. Dort wird dieser Verbrecher demnächst schmoren!

    • 1.1
      Herbert Merkelbach

      Oder es waren Außerirdische, die von Maduros Untaten und Unvermögen gehört haben und ihn abholen wollten. Vielleichts hat es nicht geklappt aber beim nächsten Mal verschwindet er in den unendlichen Weiten des Alls.

  2. 2
    Mango

    Dieses mal ist Hugo nicht als pajarito oder Voegelchen erschienen………………lach

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!