Nicolás Maduro: Wie dumm kann ein Mensch eigentlich sein?

madurito

Datum: 13. Dezember 2014
Uhrzeit: 21:25 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In einem offenen Brief haben der ehemalige spanische Ministerpräsident José María Aznar und Chiles Ex-Präsident Sebastián Piñera ihre Unterstützung für die venezolanischen Oppositionspolitiker María Corina Machado und Leopoldo López ausgedrückt. Gleichzeitig verurteilten sie die Festnahme und Inhaftierung von López und forderten die Verhängung von Sanktionen wegen “dem undemokratischen Verhalten der Regierung von Venezuela”. Venezuelas Präsident Nicolás Maduro bezeichnete Aznar daraufhin als blutrünstigen Mörder, der für den Tod von 1,2 Millionen Irakern verantwortlich sei. Laut Maduro hat Aznar als Regierungschef zusammen mit dem damaligen US-Präsidenten George Bush den Krieg gegen den Irak gefördert. Madrid bestellte am Samstag (13.) den Geschäftsträger der venezolanischen Botschaft ins Außenministerium ein.

„Wir lassen diese Verleumdung und Behauptungen des venezolanischen Präsidenten gegen den ehemaligen spanischen Ministerpräsidenten José María Aznar nicht zu. Die Regierung von Spanien bedauert die unglückliche Äußerungen von Präsident Maduro und sichert dem ehemaligen Präsidenten von Spanien ihre volle Unterstützung und Solidarität zu. Diese Art von Beleidigungen, Lügen und Verleumdungen der venezolanischen Regierung gegenüber spanischen Behörden und Politikern kommen leider sehr häufig vor“, teilte das spanische Außenministerium mit.

Rhetorik und die richtige Gesprächsführung fehlen dem regierenden Ex-Busfahrer Maduro. In seiner dümmlichen Art beschuldigt er Gott und die Welt für das eigene Versagen. Seit seiner Amtsübernahme steuert er den Karren an die Wand, die Wirtschaft des erdölreichsten Landes der Welt steht am Abgrund.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Martin Bauer

    Ich wünsche Maduro wirklich mal einen Tod, der langsam und schmerzhaft verläuft, mit viel Zeit, über sein elendes Sein auf diesem Planeten nachzudenken. Der Typ hat nicht das Zeug zum Diktator oder Imperator, er ist einfach nur abgrundtief mies und wurde von seinem unsäglichen Vorgänger gerade wegen seiner einzigartigen Dummheit als Nachfolger erkoren. Aus Überzeugung gewählt hat diese aufgeblasene Null nämlich niemand.

  2. 2
    Inge Alba

    Der Typ, Maduro hat doch schon andere westliche Politiker beleidigt, was der sagt, da hört eh keiner zu, ausser seine amigos in der roten Welt. Selbst die sind nur seine Scheinamigos, so lange bis sie Vzla. komplett ausgeblutet haben, dann lassen sie das Land auch wie ne heisse Kartoffel fallen. So lange wie keiner aufsteht und ein Heer an Militär hinter sich bringt und gegen Miraflores angeht, so lange wird Vzla. ein mieses, nicht beachtetes , kaputtes , armes Land in Südamerika sein. Die Venezolanos können da ihrem comandante Danke sagen, er hat das Land in die Hände von Mafiosos und Geschäftemacher gelegt, Maduro ist nur ein Befehligter, ein Hilfsarbeiter / Befehlsempfänger sagt man dazu.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!