Paraguay: Deutsches Ehepaar entführt und ermordet – Update

epp

Regierung macht Paraguayische Volksarmee für die Tat verantwortlich (Foto: Twitter)
Datum: 31. Januar 2015
Uhrzeit: 05:00 Uhr
Ressorts: Panorama, Paraguay
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Paraguay ist ein deutsches Ehepaar am Mittwoch auf ihrer Rinderfarm in Yby Yau (etwa 400 Kilometer nördlich von Asunción) überfallen und zusammen mit vier Arbeitern verschleppt worden. Die entführten Arbeiter wurden nach mehreren Stunden freigelassen, Robert Natto (60) und Erika Reiser (53) wurden nach Berichten der Gerichtsmedizin „wie Tiere mit mehreren Schüssen in den Rücken exekutiert“. Vor ihrer Ermordung waren sie mit Elektroschocks gefoltert worden.

Der Präsident von Paraguay, Horacio Cartes, macht die Ejército del Pueblo Paraguayo (EPP) – Paraguayische Volksarmee – für die Tat verantwortlich und schwor am Freitag, mit fester Hand zu handeln. Rechte Politiker und deren Presse sprechen von einer linken Guerillaorganisation, die sogar Verbindungen zur linksgerichteten kolumbianischen Terrororganisation FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias de Colombia – Ejército del Pueblo – Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens) unterhalten soll, für mehrere Anschläge und über 15 Morde verantwortlich gemacht wird und etwa 20 bis 30 Mitglieder hat. Nach Berichten des Geheimdienstes werden die Führer der EPP in Kolumbien ausgebildet.

Update 31. Januar

Die paraguayische Staatsanwalt hat Anklage gegen drei mutmaßliche Mitglieder der „Ejército del Pueblo Paraguayo“ (EPP) erhoben. Esteban Marín López, Antonio Bernal Maíz und Rubén Darío López Fernández werden der Entführung und Ermordung von Robert Natto (60) und Erika Reiser (53) beschuldigt.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!